Hilfstransport fährt über Alpen„Lohmar hilft“ spendet für Flutopfer in Italien

Lesezeit 2 Minuten
Eine ältere Frau sitzt auf einem Bett in einer Turnhalle, die als Unterkunft für Flutopfer dient.

Italien, Castel Bolognese: Nach den Unwettern und Überschwemmungen in Italien ist die Anzahl der Opfer weiter gestiegen.

Aus dem Ahrtal kamen auch Spenden. „Lohmar hilft“ erwartet jetzt Bedarfsanfragen über den zivilen Katastrophenschutz in Verona. 

So schnell hatte Manu Gardeweg von „Lohmar hilft“ gar nicht damit gerechnet. Doch über das Netzwerk ziviler Krisenstab kam ein Kontakt zur Caritas Ferrara im italienischen Flutgebiet zustande. Die meldete konkreten Bedarf, den der Lohmarer Verein aus dem Lagerbestand decken konnte.

Dazu kamen Spenden aus dem Ahrtal – Flutopfer helfen Flutopfern. Nach einigen Abstimmungen mit dem Kooperationspartner „Helfer-Stab Rheinland-Pfalz“ ging es in die konkrete Umsetzung und Reisevorbereitung.

Hilfsmittel wurden direkt in betroffenes Gebiet gebracht

Mit Werner Lenhard war zügig ein Fahrer gefunden, der sich nach einigen Stunden Vorlauf mit einem voll gepackten Kleintransporter auf den Weg über die Alpen machte. Lebensmittel und Kleidung waren nicht gefragt, dafür gingen auf die Reise: Gummischieber, Arbeitskleidung, Gummistiefel, Batterien, Feuerzeuge, Trinkwasserkanister, Verbandsmaterial, Kohletabletten, Toilettenpapier, Schaufeln, Reinigungsmittel, Putztücher, Schwämme, Desinfektionsmittel, Süßigkeiten für Kinder, Besen, Einwegbesteck, Plastik- und Kaffeebecher, Eimer und, so Gardeweg, 1000 Kleinigkeiten.

Der Transporter ist inzwischen eingetroffen und im DRK-Logistikzentrum entladen worden. Ein Stopp bei der Caritas in Ferrara war so nicht mehr nötig, die Hilfsmittel gingen direkt ins betroffene Gebiet. „Lohmar hilft“ erwartet jetzt Bedarfsanfragen über den zivilen Katastrophenschutz in Verona. Anschließend soll es Spendenaufrufe geben. Bedarfslisten findet man im Internet. Zwei weitere Transporte sind für Ende der Woche geplant, wahrscheinlich geht das Material mit privaten Fahrzeugen ins Flutgebiet.

Nachtmodus
KStA abonnieren