Abo

RosenmontagElf Personen bei Karnevalsfeier in Rhein-Sieg verletzt – Hintergründe unklar

Lesezeit 1 Minute
Rettungswagen stehen auf einer Straße.

Bei einer Karnevalsveranstaltung in Rhein-Sieg wurden mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)

Eine Feier im Anschluss an einen Rosenmontagsumzug hat für elf Menschen kein schönes Ende genommen. Sie mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Bei einer Feier nach einem Rosenmontagsumzug in Rheinbach-Wormersdorf im Rhein-Sieg-Kreis sind elf Menschen leicht durch Reizgas verletzt worden.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen, 13. Februar, sagte, fand die Karnevalsveranstaltung mit etwa 400 Besuchern in einer Sporthalle statt. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst nicht bekannt.

Streit wohl kein Auslöser für Reizgas-Angriff in Rheinbach

Ersten Erkenntnissen nach habe es aber keinen Streit oder ähnliches unter den Besuchern gegeben, der zu einem Angriff mit dem Spray geführt hätte. Die Betroffenen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren erlitten leichte Reizungen der Augen und Atemwege, mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Der Rettungsdienst behandelte sie vor Ort. (dpa)

KStA abonnieren