RechtsstreitEx-Küster muss aus Wohnung von Sankt Augustiner Kirchengemeinde ausziehen

Lesezeit 2 Minuten
Die Kirche St. Anna in Sankt Augustin.

Die Kirchengemeinde Sankt Anna benötigt die Vier-Zimmer-Wohnung für die Erweiterung des Familienzentrums.

Wegen Eigenbedarfs hat die Kirchengemeinde Sankt Anna einem ehemaligen Küster die Wohnung gekündigt. Jetzt muss er mit seiner Familie eine neue Bleibe suchen.

Der Rechtsstreit um eine Mietwohnung der katholischen Kirchengemeinde Sankt Anna Hangelar ist beigelegt. Die Mieter müssen sich eine andere Bleibe suchen. Die Kündigungsfrist, die im Vergleich festgelegt wurde, beträgt 18 Monate. Die Gemeinde hatte Eigenbedarf geltend gemacht.

Sie benötige die Vier-Zimmer-Wohnung gegenüber dem Pfarrheim für die Erweiterung des Familienzentrums, lautete die Begründung. Hier sollen Krabbelgruppen und Beratung stattfinden, der viergruppige, 250 Meter entfernt liegende Kindergarten biete nicht genug Platz. Die Mieter, eine vierköpfige Familie, hatte gegen die Kündigung geklagt. Im Pfarrheim gebe es genügend Raum.

Mieter war ehrenamtlich als Küster in Sankt Augustin aktiv

Nach einer ersten Güteverhandlung vor dem Siegburger Zivilgericht trafen sich die Parteien zum Ortstermin. Der Kirchenvorstand führte den Richter durch das Pfarrheim, erläuterte die Nutzung unter anderem durch Senioren- und Jugendgruppen und die Grenzen. Zum Beispiel gebe es zwar Trennwände, diese seien aber aus dünnem Holz und ohne Schallschutz.

Man werde eine solche Wohnung in Hangelar wahrscheinlich nicht mehr finden, befürchtet der Mieter. „Der Pfarrer hat sie uns vor Jahren vermittelt“, berichtete er. Er selbst sei damals eine Zeit lang als ehrenamtlicher Küster in Hangelar und in anderen Stadtteilen des Seelsorgebereichs Sankt Augustin tätig gewesen.

Familie hat im Umkreis noch keine bezahlbare Wohnung gefunden

Er äußerte sich enttäuscht über die Haltung der Kirche. „Die Kündigung kam plötzlich nach einem Rechtsstreit über die Gartennutzung.“

Er habe seiner Frau und den Kindern, die beide studierten, eine Hängepartie ersparen wollen. Im Übrigen suche die Familie schon seit längerem eine Wohnung. „Aber im Umkreis war bislang nichts Bezahlbares zu finden.“

KStA abonnieren