Abo

Zusammenstoß
Acht Menschen bei Unfall auf A 560 bei Sankt Augustin verletzt

Unfall A 560 Sankt Augustin 2 090122

Ein Autofahrerin wurde schwer verletzt aus dem Unfallwagen geborgen.

Sankt Augustin – Bei einem Unfall auf der Autobahn 560 sind am Samstagabend acht Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Gegen 22.20 Uhr waren zwei Wagen von der Bonner Straße aus an der Anschlussstelle Sankt Augustin in Richtung Hennef auf die A 560 aufgefahren. Die Insassen waren nach Informationen dieser Zeitung zuvor gemeinsam essen gewesen.

Unfall A 560 Sankt Augustin 1 090122

Die Autos stießen bei dem Unfall zusammen.

Die 36 Jahre alte Fahrerin eines Opel Corsa zog vom Beschleunigungsstreifen auf den ersten Fahrstreifen. Der 32 Jahre alte Fahrer eines Suzuki, der hinter ihr auffuhr, setzte sofort zum Überholen an.

Sankt Augustin: Corsa überschlägt sich an Böschung

Doch von hinten kam auf der Überholspur ein BMW, der schneller unterwegs war. Der 37 Jahre alte Fahrer dieses Autos bremste und versuchte auszuweichen. Sein Wagen streifte das überholende Auto leicht, den Corsa allerdings schob er regelrecht zur Seite in die aufsteigende Böschung. Er überschlug sich, kippte auf die Seite und rutschte auf den Beschleunigungsstreifen.

Der BMW rollte weiter, bevor er nach knapp 100 Metern im Grünstreifen landete. In beiden Autos saßen jeweils vier Menschen. Im Suzuki wurde niemand verletzt. Nach dem Zusammenstoß, so Zeugen, stritten sich die Beteiligten.

Unfall A 560 Sankt Augustin 3 090122

Die A 560 war am Samstagabend für etwa eine Stunde gesperrt.

Alle Beteiligten erlitten Verletzungen. Die 36-jährige Fahrerin wurde schwerer verletzt. Sie konnte nicht allein aus dem umgekippten Gefährt steigen. Die Freiwillige Feuerwehr wurde zu einem Unfall mit eingeklemmter Person gerufen. Gut 80 Einsatzkräfte eilten unter Leitung von Stadtbrandinspektor Herbert Maur zu der Unfallstelle. Außerdem kamen fünf Rettungswagen, ein Notarzt, der Leitende Notarzt und der Organisationsleiter Rettungsdienst. Die Strecke musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Feuerwehr befreit Autofahrerin

Die Wehrleute befreiten in Absprache mit dem Mediziner die junge Frau behutsam aus dem Inneren. Dafür bauten sie eine Arbeitsplattform auf, um von oben besser an die Patientin heranzukommen und sie schließlich auf einem so genannten Spine Board, einer Kunststofftrage, herauszuheben. Danach wurde sie in einem Rettungswagen behandelt.

Die anderen Opfer wurden in den Fahrzeugen des Rettungsdienstes versorgt. Sechs wurden in Krankenhäuser gebracht, zwei 17- und 19-Jährige kamen in die Kinderklinik nach Sankt Augustin. Zwei Beteiligte wollten nicht gefahren werden. Beide Autos wurden abgeschleppt. Die Wehrleute leuchteten, zusätzlich zur technischen Rettung, die Unfallstelle aus und sperrten die A 560 inklusive der Auffahrt. Nach etwa einer Stunde konnten beide Fahrstreifen frei gegeben werden.

Mein Ort