Frauen-Fußball1. FC Köln siegt dank Dreifach-Torschützin Mandy Islacker

Lesezeit 1 Minute
Mandy Islacker freut sich nach Tor Nummer drei.

Mandy Islacker freut sich nach Tor Nummer drei.

Der 4:0-(3:0)-Erfolg vor 870 Zuschauern im Südstadion war zudem der erste Kölner Sieg nach zuvor elf vergeblichen Versuchen.

Die Bundesliga-Fußballerinnen des 1. FC Köln haben ihre beiden schwarzen Serien auch dank der Dreifach-Torschützin Mandy Islacker beendet: Im Heimspiel gegen den MSV Duisburg gelang der erste Treffer nach der letztlich 925-minütigen Durststrecke. Der 4:0-(3:0)-Erfolg vor 870 Zuschauern im Südstadion war zudem der erste Kölner Sieg nach zuvor elf vergeblichen Versuchen.

Die FC-Frauen dominierten die Partie von Anfang an. Weronika Zawistowska erzielte den erlösenden Treffer zum 1:0 nach einem Pass von Ally Gudorf in die Gasse (16.). Mandy Islacker erhöhte nach einer Hereingabe von Selina Cerci per Kopf zum 2:0 (32.). In der Nachspielzeit ließ Islacker aus der Drehung von der Fünfer-Linie das 3:0 folgen (45.+1).

An den klaren Verhältnissen änderte sich auch nach der Pause nichts. Zunächst vergab Islacker eine Großchance (50.). Doch nur wenige Momente später nutzte sie einen Aussetzer einer Abwehrspielerin und vollstreckte freistehend zum 4:0 (51.). Durch den Befreiungsschlag sprangen die Kölnerinnen vorerst aus der Abstiegszone und kletterten auf den neunten Platz. (dm)

Nachtmodus
KStA abonnieren