Kölner VideospielmesseWirtschaftsminister Habeck eröffnet die Gamescom 2023

Lesezeit 1 Minute
Besucher der Gamescom 2022

Besucher der Gamescom 2022

Auf der Gamescom werden im August wieder Massen an Computerspielfans erwartet.

Von Dienstag, 22. August, bis Sonntag, 27. August, blicken Computer- und Videospielfans wieder nach Köln. Die weltweit größte Besuchermesse ihrer Branche lockt an diesen Tagen in die Deutzer Hallen. Zur offiziellen Eröffnung am Mittwoch, 23. August, hat sich nun prominenter Besuch aus der Bundespolitik angesagt: Wirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) nimmt an der Veranstaltung in Person teil, nachdem er im vergangenen Jahr lediglich eine Videobotschaft geschickt hatte.

Robert Habeck: Rundgang über die Gamescom in Köln

Habeck werde sich bei einem Rundgang einen Eindruck von den aktuellen Trends der Games-Branche verschaffen, kündigte die Kölner Messe am Montag an. „Zudem wollen wir über die Herausforderungen der Games-Unternehmen in Deutschland sprechen und wie der Games-Standort Deutschland international noch wettbewerbsfähiger gemacht werden kann“, sagte Felix Falk, Geschäftsführer des ausrichtenden Interessenverbands Game.

„Der Besuch von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck auf der Gamescom unterstreicht die große Bedeutung der Gamescom – als weltweit größtes Games-Event und Europas wichtigste Business-Plattform“, sagte Messe-Chef Gerald Böse. Die Gamescom habe sich längst zu einem internationalen Aushängeschild für den Messe- und Event-Standort Deutschland entwickelt.

Im vergangenen Jahr war NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) beim Eröffnungsrundgang zu Gast auf der Gamescom. 2017 hatte die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Messe eröffnet. (hge)

Nachtmodus
KStA abonnieren