Wellness nach Karneval10 Saunen und Thermen rund um Köln zum Entspannen

Lesezeit 7 Minuten
Saunameister Marlon Reker vom Neptunbad heizt die Sauna ordentlich ein.

Saunameister Marlon Reker vom Neptunbad heizt die Sauna ordentlich ein.

Wir haben zehn schöne Thermen in und rund um Köln zusammengestellt - zum warm werden, entgiften und entspannen.

Köln – Nach Karneval kehrt erstmal Ruhe ein... Zeit zum Entspannen und Entgiften: Höchste Zeit also für einen ausgiebigen Sauna- oder Thermenbesuch zum Aufwärmen. Glücklicherweise gibt es in und rund um Köln einige wunderschöne Erholungstempel.

Ausspannen, die Ruhe und Wärme der Saunen genießen und den Kopf freibekommen: Wer regelmäßig in die Sauna geht, stärkt zudem auf sanfte Weise das Immunsystem. Wir haben besonders schöne Saunatempel der Erholung rund um Köln und in NRW für Sie zusammengestellt, die zu einem entspannten Wohlfühl-Tag einladen.

Mediterana

Abendansicht des indischen Außenbereiches im Meditarena mit Pool.

Abendstimmung im Mediterana in Bergisch Gladbach.

Eintauchen in Farben, Formen und Düfte, eine Badekultur im Reich der Sinne: Das Mediterana lädt in eine Entspannungswelt mit spanischen und indischen Einflüssen ein, insgesamt 15 Saunen und Dampfbäder stehen den Besucherinnen und Besuchern zur Auswahl, darunter ein Rosentempel, ein Andalusisches Schwitzbad oder der Himalaya-Salzstollen. Auch der Thermenbereich ist ganz auf Erholung ausgelegt: In einem Magnesium-Solebad fällt der Stress langsam ab, im Massage- oder Entspannungsbad gleitet man schwerelos dahin und wer sich darüber hinaus noch etwas Gutes tun möchte, kann zum Beispiel Massagen genießen.

Mediterana, Saaler Mühle 1, 51429 Bergisch Gladbach Öffnungszeiten: Täglich 10 – 22.30 Uhr; für einen garantierten Eintritt wird der Kauf eines Online-Tickets empfohlen. Preise Sauna (inkl. Bad): Mo-Fr 4 Stunden ab 32  Euro, Tageskarte ab 49 Euro, Wochenend- und Feiertagszuschlag 10 Euro www.mediterana.de

Monte Mare Bedburg

Wellness und Saunalandschaft Monte Mare in Bedburg. Bereitgestellt von Sarah Brennecke, Unternehmenskommuniktaion. Foto: Dirk Holst

Wellness und Saunalandschaft Monte Mare in Bedburg. Bereitgestellt von Sarah Brennecke, Unternehmenskommuniktaion. Foto: Dirk Holst

Raus aus dem hektischen Alltag, rein in einen Urlaub wie auf Bali. Warum gerade Bali? Die Insel der Götter und Tempel steht Pate für das Gestaltungskonzept des Monte Mare in Bedburg. Die Begründung der Entspannungsoase: „Einen Ausgleich für die tagtäglichen Strapazen zu finden, kommt immer mehr Bedeutung zu.“ Dem will das Monte Mare mit individuellen Dampf- und Schwitzbädern, der entspannten Atmosphäre des Saunaparks und einer sattgrünen Landschaft mit Liege- und Ruhebereichen gerecht werden. Passend dazu: Gesichts- und Körperbehandlungen, Verwöhnbäder oder Wohlfühl-Massagen.

Monte Mare Bedburg, Monte-Mare-Weg 1, 50181 Bedburg/Erft Öffnungszeiten: Mo-Sa: 9.30-22.30 Uhr, So: 9.30-20 Uhr Eintritt: Mo-Fr 2 Stunden 25,50 Euro, Mo-Fr Tageskarte 39,50 Euro, Wochenend- und Feiertagszuschlag 3 Euro, Tickets können online im Voraus gebucht werden www.monte-mare.de

Thermen- und Badewelt Euskirchen

Die Koi-Sauna in der Thermen- und Badewelt Euskirchen.

Die Koi-Sauna in der Thermen- und Badewelt Euskirchen.

Vielleicht kann man sich ein wenig in den Urlaub wegträumen, wenn man unter den Palmen der Thermen- und Badewelt Euskirchen liegt. Denn mehr als 500 dieser Pflanzen bringen ein wenig Karibik- und Südsee-Feeling in die Therme, dazu gibt es erfrischende Cocktails an der Poolbar und 33 Grad warmes Wasser. Wem das noch nicht genug Wärme ist, der kann sich zusätzlich auf Infrarotliegen entspannen. Der naheliegende Natursee in der Erftauen-Landschaft bietet einen Ausblick ins Grüne, bei wärmeren Außentemperaturen kann dieser Anblick auf Sonnenliegen und Bambus Lounges „live“ genossen werden – zum Beispiel auch am eigenen Strandabschnitt Playa Paradiso. Relax-Muscheln, ein Meer aus Orchideen und der Thermengarten bieten weitere Abwechslung; wer sich eher einen aktionsreichen „Kurzurlaub“ wünscht, kann im Sportbecken seine Bahnen ziehen.

Thermen- und Badewelt Euskirchen, Thermenallee 1, 53879 Euskirchen. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-23 Uhr, Sa 9-24 Uhr, So 9-23 Uhr Eintritt: Vitaltherme & Sauna: ab 29 Euro für vier Stunden, Tageskarte ab 38 Euro; Palmenparadies: ab 20 Euro für vier Stunden, Tageskarte ab 27 Euro, Online-Tickets können hier gebucht werden. www.badewelt-euskirchen.de

Saunapark Siebengebirge

Die Wenik-Sauna im Saunapark Siebengebirge.

Hier wird es richtig heiß: Das Wenik-Ritual mit Birkenruten.

Als Oase der Ruhe, Entspannung und Gesundheit präsentiert sich der Saunapark Siebengebirge in Oberpleis – für Gäste, die von Köln eine etwas auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen. Abseits vom Großstadtlärm fängt hier der Urlaub vom Alltag an. Am Waldrand und entlang des Lützbaches laden idyllische Grünanlagen mit altem Baumbestand, Saunen, Frei- und Hallenbad sowie Beauty und Spa. Ebenso natürlich wie die Umgebung ist auch das Programm im Inneren des Saunaparks: Natur Pur Aufgüsse, frische Kräuter und ätherische Öle laden zum Genießen bei Massagen und Saunagänge ein. Alles im Rahmen von Temperaturen zwischen 65 und 100 Grad. „Durch sieben Saunen musst Du gehen“ erinnert nicht nur an einen bekannten Liedtext, sondern ist auch Realität im Siebengebirge. Von der Primavera-Sauna bis zum irisch-römischen Dampfbad ist alles dabei.

Saunapark Siebengebirge, Dollendorfer Str. 106, 53639 Königswinter-Oberpleis. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-23 Uhr, Sa 9-23 Uhr, So 9-22 Uhr Eintritt: 2 Stunden ab 23 Euro, Tageskarte ab 32 Euro, Tickets können online im Voraus gebucht werden, um einen Eintritt am Wunschtag zu garantieren. Ein Besuch ist aber auch ohne Reservierung möglich. www.saunapark-siebengebirge.de

Sauna und Badelandschaft Hof Hahn

Eine Frau entspannt in der Sauna

Frau in der Sauna dpa Bild

Auf 25.000 Quadratmetern finden Besucherinnen und Besucher in der Sauna und Badelandschaft des Hof Hahn in Kerpen-Sindorf Entspannung pur. In verschiedenen Saunen mit Temperaturen von 45 bis 85 Grad gibt es Aufgüsse, oder entspannte Klänge und Lichtspiele wie in der Farblichtsauna. Bei angenehmen Aufgüssen wie der„Duftreise“ oder im „Obstgarten“ kann ordentlich geschwitzt werden, danach laden die Außenpools oder das Thermalbad mit der natürlichen Thermalsole zum Ausspannen ein.

Hof Hahn, Europaring, 50170 Kerpen-Sindorf Öffnungszeiten: Mo-Do 9-23 Uhr, Fr+Sa 9 -24 Uhr, So 9-21 Uhr Eintritt: Tageskarte 31,50 Euro, Zwei-Stunden-Tarif 21 Euro www.wellness-hof-hahn.de

Marivent Sauna Siegburg

Whirlpool mit Fenster nach draußen

Whirlpool mit Blick in die Natur: Marivent Sauna in Siegburg.

Die Marivent Sauna lädt auf 4000 Quadratmetern Saunalandschaft zu Wellness und Entspannung ein. Fast wie in einer mediterranen Wellness-Oase fühlt man sich zwischen Natursteinfliesen, lichtdurchfluteten Räumen und mit Bambus verkleideten Decken. Auf der Außenterrasse können die letzten Sonnenstrahlen eingefangen werden, aus der Panorama-Sauna im Obergeschoss kann der Blick über das Siebengebirge und den Michaelsberg genossen werden.

Nach dem Saunieren und Entspannen werden die Gäste wissen, ob die Marivent Sauna tatsächlich gehalten hat, was sie verspricht: „Hier kommt der Geist zur Ruhe, hier tankt die Seele auf, hier erntet der Körper den verdienten Ausgleich zum hektischen Alltag.“

Marivent Sauna, Zeithstraße 100, 53721 Siegburg Öffnungszeiten: Di-Fr 12-22 Uhr, Sa 10-22 Uhr, So/Feiertage 10-21 Uhr Eintritt: 4 Stunden 21 Euro, Tageskarte: 23 Euro www.marivent-sauna.de

Neptunbad

Der Außen-Wellnessbereich des Neptunbads in Köln

Auch im Winter schön: Der Außenbereich des Neptunbads.

Wer mitten durch Ehrenfeld fährt, der vermutet Kneipen, Wohnhäuser, Geschäfte. Nicht aber unbedingt einen Ort der Ruhe und Sinnlichkeit. Die ehemals städtische Badeanstalt Neptunbad gilt als Oase in der hektischen Großstadt. Eine insgesamt 5000 Quadratmeter große Wellnesslandschaft in dem historischen Gebäude steht für Kurz- oder Tagesausflüge zur Verfügung. Dachterrassen und Zen-Garten sind fernab von trubeligen Straßen und stressigem Verkehr. Hungrig von der Bewegung im Fitnessstudio oder den verschiedensten Aufgüssen wirbt die Gastronomie des Neptunbads mit vitaminreichen und qualitativ hochwertigen Speisen für den passenden kulinarischen Rahmen zwischen den beiden Komponenten Training und Wellness. Besonders gut sind hier auch die Massage-Angebote, darunter viele Beauty-Anwendungen und Entspannungsangebote von Ayurveda bis zur Fußreflexzonenmassage.

Neptunbad, Neptunplatz 1, 50823 Köln Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 24 Uhr Eintritt: Tageskarte 39,50 Euro, 3-Stunden 28,50 Euro (Wochenende jeweils 3 Euro Aufschlag) www.neptunbad.de

Mauritius Hotel & Therme

Mauritius Therme

Mauritius Therme

Inmitten des Trubels in der Kölner City liegt die Mauritiustherme, die eine kleine Oase der Ruhe und Entspannung ist. Auf insgesamt 3500 Quadratmetern sorgt eine Wellnesslandschaft unter anderem mit sieben finnischen Saunen, einem Dampfbad, zwei Whirlpools, einem Innenpool sowie einem Außenpool mit Massagedüsen (mit Salz aus dem Toten Meer) dafür, dass sich Hotelgäste wie in einem zweiten Zuhause fühlen – und externe Gäste wie in einem entspannten Kurzurlaub mitten in Köln. Neben dem normalen Sauna- und Thermenbetrieb gibt es unterschiedliche Paket-Angebote – der hawaiianische Wellnesstag etwa beinhaltet eine Ganzkörpermassage mit Kokosöl, wer es klassisch mag, bekommt eine Honig-Salz-Anwendung.

Mauritius Therme, Mauritiuskirchplatz 3-11, 50676 Köln Öffnungszeiten: Täglich 10 – 23.30 Uhr Eintritt: Tageskarte Mo-Sa 29 Euro, 2-Stunden-Tarif 20 Euro, So 32 Euro www.mauritius-ht.de

Claudius-Therme

Innenpool Claudius Therme. Foto heruntergeladen aus dem Pressebereich des Unternehmens. Foto: Claudius Therme, Köln

Nach der Sauna: Schwimmen im atmosphärischen Innenpool.

Blick auf den Kölner Dom, wohltuendes wärmendes Wasser, Entspannung pur: Das bietet die Claudius-Therme im Rheinpark. Eine Besonderheit ist hier die Panorama-Sauna, denn in der milden Sauna mit nur 60 Grad kann man einen wunderbaren Blick auf den Kölner Dom genießen. Angenehme 33 Grad im Hauptbecken, dazu diverse Innen- und Außenbecken mit Heilwasser, Bade- und Sitzbecken, Whirlpools und Trinkbrunnen schaffen Wohlfühlmomente – mit Blick ins Grüne und abgeschirmt von Alltag und Außenwelt. Gegen einen Aufpreis können die Entspannungsgäste sogar in Schwerelosigkeit versetzt werden. Mit Salz aus dem Toten Meer im sogenannten Schwebebecken. Gleich neben dem Haupteingang gibt’s ein weiteres besonderes Angebot: Professionelle Physiotherapie.

Claudius-Therme, Sachsenbergstraße 1, 50679 Köln Öffnungszeiten: Täglich 9-24 Uhr, letzter Einlass: 22.30 Uhr Eintritt: Tageskarte: Bad ab 32,50 Euro, Saunazuschlag 8 Euro, Wochenendzuschlag 3 Euro www.claudius-therme.de

Agrippabad

Eine Sauna im Agrippabad.

Im Agrippabad kann man auch saunieren.

Mitten im Herzen Kölns, direkt um die Ecke vom Neumarkt findet sich eine Oase für die Seele: Im Agrippabad können nicht nur Schwimmer ihre Bahnen ziehen und Höhenbegeisterte die Rutsche erklimmen, auch die Saunalandschaft begeistert mit allem, was das Saunaherz begehrt. Eine klassische Aufguss-Sauna, ein Dampfbad und eine Aromasauna laden zum Schwitzen und Entspannen ein. In der Aquaviva-Sauna werden der Kopf und die Seele mit natürlichen Klängen besänftigt. Das Highlight ist jedoch die große Dachterrasse mit angegliedertem Ruheraum: Hier genießt man Sonnenstrahlen und einen einzigartigen Domblick über den Dächern von Köln.

Agrippabad, Kämmergasse 1, 50676 Köln Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-23 Uhr, Sa+So und Feiertage: 9-21 Uhr Eintritt: 4 Stunden 24 Euro www.koelnbaeder.de/sauna/agrippabad/info

Hinweis: Die Reihenfolge der Liste ist willkürlich und spiegelt keine Präferenzen wieder.

Nachtmodus
KStA abonnieren