Erster Auftritt beim SummerjamNach Sido steht weiterer Headliner für Kölner Festival 2024 fest

Lesezeit 3 Minuten
Der Musiker Burna Boy bei der Verleihung der Brit Awards 2020

Vor allem bei den Jüngeren angesagt: Afrobeat-Star Burna Boy ist als weiterer Headliner beim Summerjam 2024 in Köln angesagt.

Auf dem Summerjam-Programm stehen erneut viele Hip-Hop-Künstler. Zu den Top-Acts gehört Ky-Mani Marley, Sohn von Reggae-Legende Bob Marley.

Das Summerjam-Festival wird auch im kommenden Jahr nicht nur im Zeichen des Reggaes stehen – als Headliner haben die Veranstalter neben Rapper Sido auch den Afrobeat-Star Burna Boy angekündigt. Vom 5. Juli bis 7. Juli treten unter dem Motto „Lost in Good Vibes“ mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler vor Tausenden Musikfans am Fühlinger See auf. „Auch 2024 holen wir wieder internationale Reggae-Stars nach Köln und bringen feinsten deutschen Hip-Hop sowie Newcomer der Szene auf die Bühne“, sagt Veranstalter Marius Brózi über das Festivalprogramm.

Es ist Burna Boys erster Auftritt beim Summerjam überhaupt. Zudem handle es sich um die einzige Festivalshow in Deutschland im Sommer 2024 des Grammy-Award-Gewinners, wie der Summerjam-Sprecher mitteilt. Der Nigerianer Burna Boy gehört zu den meistgestreamten Afrobeat-Künstlern weltweit.

Seine Lieder handeln von Triumph, Zerknirschung und Widerstandskraft und sind musikalisch eine Mischung aus afrikanischen Klängen, Reggae-Einflüssen und Beats, die an den Hip-Hop der Neunzigerjahre erinnert. Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Stormzy und Ed Sheeran haben ihren Teil zum steilen Aufstieg seiner Karriere beigetragen.

Viel Hip-Hop beim Summerjam: Weiterer Headliner ist Sido 

Sido auf der Bühne

Sido bei einem Auftritt im November in der Lanxess-Arena

Rapper Sido stand zuletzt 2017 – damals noch mit Totenkopfmaske – auf der Summerjam-Bühne. Der Berliner ist bis heute eine zentrale Stimme des deutschen Hip-Hops. Ende 2022 veröffentlichte Sido alias Paul Hartmut Würdig das überraschend persönliche Album „Paul“, vor einem Monat folgte die Single „Du liebst mich nicht“.

Sohn von Reggae-Legende Bob Marley kommt nach Köln

Neben Sido sind mit Rin, Greeen, OG Keemo und Megaloh vier weitere deutsche Rapper dabei. Dazu gesellt sich Marsimoto. Marterias Alter Ego kehrt zurück, um endgültig Abschied zu nehmen: „Neue Platte, neue Show, neuer Abriss, neuer Wahnsinn und ein Abschied von allen Marsianern auf dem Summerjam. Noch einmal tanzen wir durch grünen Rauch, doch dann hör' ich für immer auf.“

Verkauf von Tagestickets gestartet

Auch wenn der Hip-Hop den Summerjam weiter erobert, wollen die Veranstalter die Wurzeln des Festivals nicht vergessen: Ky-Mani Marley, Sohn von Reggae-Legende Bob Marley, gehört zu den Top-Acts des Festivals 2024. Dazu kommen Steel Pulse und einer der bekannteste Dancehall-Künstler Jamaikas: Busy Signal. Collie Buddz kommt mit seinem jüngsten Album „Take it Easy“ aus Bermuda nach Köln.

Außerdem stehen diese Künstler bereits fest: Romain Virgo, J Boog, Jesse Royal, Ezhel, Queen Omega, Samory I, Culcha Candela, Kelvyn Colt, D'Yani, Bounty & Cocoa, Khalia, Samora und Savvy. Mittlerweile läuft auch der Verkauf der Tagestickets, die Tickets für Freitag und Sonntag kosten jeweils 75 Euro, die Tickets für Samstag gibt es für 80 Euro, jeweils zuzüglich 10 Euro Vorverkaufsgebühr. Tickets für das gesamte Festival kosten 185 Euro. Weitere Informationen gibt es auf www.summerjam.de. (anm, gam)

Nachtmodus
KStA abonnieren