Abo

Handy gestohlenNeue Videoüberwachung in Köln-Kalk führt zu Festnahme

Lesezeit 1 Minute
20170123wasserrettung-mh7209

Polizeiauto (Symbolbild)

Köln-Kalk – Mithilfe der neuen Videoüberwachung in Köln-Kalk haben Polizeibeamte in der Nacht zum Donnerstag gegen 0.30 Uhr zwei mutmaßliche Taschendiebe im Alter von 17 und 18 Jahren an einem Café auf der Kalk-Mülheimer-Straße festgenommen.

Dem Ganzen vorausgegangen war ein Handydiebstahl um 22.40 Uhr an der KVB-Haltestelle Kalk-Post. Eine 17-Jährige und ihr gleichaltriger Freund sollen auf ihrem Heimweg von den jungen Männern in der Zwischenebene „angetanzt" und bestohlen worden sein, so die Polizei.

Täterduo bricht in ein Restaurant ein

Dank der detaillierten Personenbeschreibung erkannte eine Mitarbeiterin der Videoüberwachung die mutmaßlichen Täter und lotste die Polizisten zu dem Café. Nachdem sie gegen 3.30 Uhr nach der Feststellung der Personalien entlassen worden waren, griffen Streifenteams die beiden etwa 15 Minuten später nach einem Einbruch in ein Schnellrestaurant an der Istanbulstraße auf. (red)

KStA abonnieren