„Persönlicher Kontakt der Schönste“Pietro Lombardi zeigt sein Buch Grundschülern

Lesezeit 2 Minuten

Köln-Kalk – Fest umschlungen hält Nayla ihr neues Buch „Dino Tino und das geheime Musikcamp“ in ihren Armen. Loslassen will die Achtjährige es erstmal nicht, denn der Autor persönlich, Sänger Pietro Lombardi, hat ihr das Buch geschenkt und signiert. „Das ist so cool, Pietro ist mein Lieblingssänger“, sagt Nayla und strahlt über das ganze Gesicht.

Am Freitag gab der „Señorita“-Sänger ein exklusives Schulhofkonzert für die 250 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Weimarer Straße in Köln-Kalk. Anlass war die Neuerscheinung seines ersten Kinderbuches, das der 29-Jährige seinen jungen Fans persönlich vorstellen wollte.

„Ich glaube, der persönliche Kontakt ist immer der Schönste, deswegen finde ich es schön hier zu sein und die Kinder sind ja auch die Hauptzielgruppe des Buches“, sagt Lombardi. Und die Grundschüler sind noch viel mehr: „Ich glaube das ist heute das jüngste Publikum, vor dem ich je gespielt habe. Das ist doch cool.“

Das Buch, das der Sänger gemeinsam mit der Co-Autorin Nicola Anker geschrieben hat, war ein Herzenswunsch von ihm. Es handelt von dem kleinen Dino Tino, der davon träumt, an einem Musikcamp teilzunehmen. „Die Message ist, dass man immer an seine Träume glauben soll, auch wenn es manchmal schwierig“, sagt der Sänger. Einige Passagen erinnern an den Lebensweg des ehemaligen DSDS-Gewinners, der genau wie Dino Tino eigentlich Fußballer werden wollte, aber dann doch zur Musik kam.

Gelsen haben die Kinder das neue Buch zwar noch nicht, aber das Cover mit den bunten Dinos scheint schon einmal bei den Grundschülern anzukommen. „Ich finde das Buch cool, es geht um Dinos, Fußball und Singen“, sagt der zehnjährige Nico, der mit Nayla den Sänger gemeinsam treffen durfte.

Schulhofkonzert  mit Pietro Lombardi in Köln

Mit Buch und Autogramm in der Tasche geht es dann für die beiden Fans vor die Bühne. Dort warten bereits ihre rund 250 Mitschülerinnen und Mitschüler auf den Auftritt von Pietro Lombardi. „Hallo liebe Kinder“, ruft er nur wenige Sekunden später ins Mikrofon und startet mit dem Lied „Cinderella“.

Die Grundschüler genießen sichtlich diesen besonderen Schultag: Sie klatschen, tanzen, singen und machen eine Polonaise mit dem lebensgroßen grünen Dino Tino, der sich unter die Menge gemischt hat.

Das könnte Sie auch interessieren:

Und auch Pietro Lombardi selbst lässt es sich nicht nehmen, umkreist von seinen jungen Fans seine Hits „Phänomenal“ und „Bella Donna“ zu singen. „Ich finde intime Konzerte wie dieses echt schön, ich kann einfach mal zu den Kindern runtergehen und mit ihnen Spaß haben“, sagt Lombardi.  

KStA abonnieren