Casting-SiegerinAnne Gladbach darf für einen Song das „Huhn für die Höhner“ sein

Lesezeit 1 Minute

Die Siegerin Anne Gladbach.

Köln – Es war keine leichte Entscheidung, aber dann gab es doch ein klares Votum für die wohl kölscheste Version des neuen Höhner-Songs „Irgendwann sehen wir uns wieder“: Die 40-jährige Anne Gladbach aus Bergisch Gladbach gewann den finalen Showdown im Autohaus Levy und setzte sich gegen die letzten fünf der insgesamt 240 Kandidatinnen durch, die sich bei einem von „Express“ und Radio Köln ausgeschriebenen Casting beworben hatten. Sie darf jetzt für einen Song das „Huhn für die Höhner“ sein.

Alle fünf Frauen waren sehr aufgeregt. Letztendlich überzeugte Anne Gladbach, von Beruf Traurednerin, die Jury mit ihrer Interpretation des Songs und dem Wunsch an die Band: „Bitte weniger Hochdeutsch und mehr Kölsch.“ Höhner-Frontmann Henning Krautmacher jedenfalls war angetan: „Uns hat gut gefallen, dass sie Dinge nicht einfach so hinnimmt, sondern auch ihre Meinung dazu sagt. Das ist gerade in der Musik gut. Sie ist eine Frontfrau und nicht jemand, dem man etwas vorsetzt.“ (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren