Mit 1,5 Promille am SteuerPolizei verfolgt alkoholisierten Fahrer durch die Kölner Innenstadt

Lesezeit 1 Minute
Ein Polizeiwagen rast durch die Innenstadt.

Am Sonntag verfolgte die Polizei einen Mercedes-Fahrer durch die Innenstadt. (Symbolbild)

Der Mercedes-Fahrer hatte der Polizei die Vorfahrt genommen und danach versucht zu flüchten.

Polizisten haben am Sonntagmorgen einen alkoholisierten Mercedes-Fahrer nach kurzer Verfolgung durch die Innenstadt auf Höhe des Neumarkts gestoppt. Nach ersten Erkenntnissen soll der 26-Jährige mit circa 1,5 Promille am Steuer gesessen haben, teilt die Kölner Polizei am Montag mit.

Polizei stoppt flüchtigen Fahrer am Neumarkt

Gegen 6 Uhr war den Zivilbeamten der junge Fahrer auf der Roonstraße aufgefallen, als dieser ohne die Vorfahrt der Polizisten zu beachten, vom Rathenauplatz auf die Roonstraße einbog. Die Beamten legten eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Anschließend versuchte der Mann, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Rudolfplatz zu flüchten. Dabei schaltete er das Licht aus und fuhr über rote Ampeln, bevor ihn die Einsatzkräfte einholten und auf Höhe des Neumarktes stellten.

Die Polizisten leiteten Strafverfahren unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie eines Einzelrennens ein. (red)

KStA abonnieren