Keine Bahnen zwischen Rudolfplatz und NeumarktKVB-Großbaustelle beginnt am Wochenende – Das müssen Sie wissen

Lesezeit 2 Minuten
Ab Samstag, 16. September, bis zum 17. Oktober gibt es keinen regulären Bahnverkehr rund um den Neumarkt. Die KVB-Schienen an der Kreuzung Mauritiussteinweg, Ecke Hahnenstraße sollen erneuert werden.

Ab Samstag, 16. September, bis zum 17. Oktober gibt es keinen regulären Bahnverkehr rund um den Neumarkt. Die KVB-Schienen an der Kreuzung Mauritiussteinweg, Ecke Hahnenstraße sollen erneuert werden.

Mitten in der Innenstadt müssen Pendler ab dem 16. September auf Ersatzbusse ausweichen. Drei Linien der KVB sind betroffen.

Eine Großbaustelle wird Pendler und Touristen in Köln auf eine Belastungsprobe stellen. Von Samstag, 16. September, bis zum 17. Oktober gibt es keinen regulären Bahnverkehr rund um den Neumarkt. Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) werden dann zwischen Neumarkt und Rudolfplatz Schienen und Weichen tauschen. Betroffen sind die Linien 1, 7 und 9.

Aus dem Kölner Westen werden die Linien 1 und 7 nur bis zum Rudolfplatz (16, September bis 1. Oktober) oder der Universitätsstraße (1. Oktober bis 17. Oktober) fahren, Bahnen aus dem Rechtsrheinischen nur bis zum Neumarkt. Zwischen Rudolfplatz beziehungsweise Universitätsstraße und Neumarkt fahren dann Busse. Neben den regulären Buslinien 136 und 146 steht auch eine Ersatzbus-Linie 109 bereit.

Köln: KVB tauschen zwischen Neumarkt und Rudolfplatz Weichen aus

Die Linie 9 wird sogar zwischen Neumarkt und der Haltestelle Hermeskeiler Platz in Sülz komplett entfallen – allerdings nur vom 16. September bis zum 1. Oktober. Auch dort fahren Ersatzbusse der Linie 109. Entlang der Linie 9 tauscht die KVB zusätzlich zu den Arbeiten am Neumarkt Gleise und Weichen an der Haltestelle Universität und arbeitet auch an der Haltestelle Weyertal. Die Ersatzbusse sollen von Hermeskeiler Platz bis Neumarkt 28 Minuten fahren.

Am 29. Oktober wird es dann nochmal eine kurzzeitige Unterbrechung der drei Linien geben. Dann sind sogar die Strecken zwischen Heumarkt und Rudolfplatz (Linien 1 und 7) beziehungsweise Heumarkt und Zülpicher Platz (Linie 9) betroffen.

Der Autoverkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden, weshalb die KVB mit „zähfließendem Verkehr“ rechnet. Einige Parkplätze werden während der Bauarbeiten nicht zur Verfügung stehen. Für Fußgänger und Radfahrer gibt es wenige Beschränkungen, teilweise werden temporäre Übergänge eingerichtet.

Nach Angaben der KVB sind die Arbeiten nötig, da die Weichen in dem Bereich 27 Jahre alt sind und die Schienen 25 Jahre. Der Tausch koste etwa 6,4 Millionen Euro. Insgesamt sollen 2300 Meter Schienen und sechs Weichen erneuert werden. Bereits vor wenigen Wochen hatte eine Großbaustelle die Linie 1 und 7 betroffen. Die KVB hatte den sogenannten „Aachener Stern“ an der Kreuzung von Aachener Straße und Gürtel neu gebaut. Dabei war es wegen lang anhaltender Regenfälle zu Verzögerungen gekommen.

KStA abonnieren