Das Foto zeigt den Theatermacher 2017 bei der festlichen Wiedereröffnung der Berliner Staatsoper.

Eilmeldung

Goldene Zeit der Kölner Bühnen: Früherer Kölner Intendant Jürgen Flimm ist tot

Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Köln leuchtet wieder Deswegen wird der Kölner Dom in den kommenden Nächten wieder angestrahlt

Der Kölner Dom bei Dämmerung.

Der Kölner Dom wird zum Festtag der Heiligen Drei Könige beleuchtet

Der Kölner Dom leuchtet wieder – zumindest in den kommenden zwei Nächten. Grund dafür ist der Feiertag der Heiligen Drei Könige.

Aufgrund des kirchlichen Feiertages der Heiligen Drei Könige wird das Westportal des Kölner Doms am Donnerstag (5. Januar) ab 19:30 Uhr und am Freitag (6. Januar) von der Dämmerung bis zum Sonnenaufgang angestrahlt.

Am 8. August 2022 hat die Stadt Köln bekannt gegeben, dass der Kölner Dom aufgrund der Energiekrise zukünftig nicht beleuchtet sein wird. Ab 22 Uhr werden die Lichter am Kölner ausgestellt.

Kölner Dom: Niedriger Stromverbrauch

Nach Angaben der RheinEnergie liegt der Stromverbrauch für die Beleuchtung während der beiden Nächte bei 84 Kilowattstunden. Im Vergleich dazu verbraucht ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt im Jahr rund 3.000 Kilowattstunden Strom. (eb)