Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Kölner Sternsinger Kardinal Woelki sendet am Donnerstag tausende Kinder aus

Sternsinger 171228

Kardinal Woelki sendet am Donnerstag vom Kölner Dom tausende Sternsinger aus.

Köln – Vier- bis fünftausend Sternsinger für das Erzbistum Köln sendet Kardinal Rainer Woelki heute um 11 Uhr im Kölner Dom ins Erzbistum aus. Die Aktion steht unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“

Sternsinger im Kölner Dom 171228

Sternsinger im Kölner Dom

Die bundesweite Eröffnung findet einen Tag später in Trier statt. Von da an ziehen Kinder als heilige drei Könige verkleidet von Haus zu Haus; auf Wunsch schreiben sie den Segen „20*C+M+B+18“ über die Haustür oder bringen einen Aufkleber an. Die Buchstaben stehen für den lateinischen Satz „Christus Mansionem Benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“.

Rund 3,4 Millionen Euro Spenden

Alles zum Thema Erzbistum Köln

Die Aktion, die es seit 1959 gibt, ist ein gemeinsames Projekt des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. Jahr für Jahr bringen die Kinder den Segen zu den Menschen; zugleich sammeln sie Spenden für notleidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa. Im vergangenen Jahr waren 469 Gruppen im Erzbistum Köln unterwegs. Sie sammelten 3,4 Millionen Euro. Bundesweit kamen rund 71 Millionen Euro zusammen. Mit ihnen werden 2.168 Hilfsprojekte in 112 Ländern unterstützt.