Nubbel verbranntZum Abschluss leuchten die Jecken beim Lichterzug in Zündorf

Lesezeit 1 Minute
Lichterzug in Zündorf: Zum Abschluss leuchten die Jecken in Zündorf.

Lichterzug in Zündorf: Zum Abschluss leuchten die Jecken in Zündorf.

Noch einmal wird in Porz Gas gegeben. Diesmal in Zündorf. Dort findet am Dienstagabend ein Lichterzug mit Nubbelverbrennung statt.

Im Sonnenschein prunkt er schon mit leuchtenden Farben und witzigen Kostümideen, im Dämmerlicht aber beginnt der Zündorfer Veilchendienstagszug prächtig zu leuchten. Zum Abschluss der Session setzt der fantasievoll illuminierte Zug mit mehr als 800 närrisch begeisterten Kindern und Erwachsenen im wahrsten Sinn ein Glanzlicht.

In Porz-Zündorf wird dienstags der Nubbel verbrannt

Vom Festplatz an der Groov zogen jecke Gruppen, darunter Pänz der örtlichen Grundschulen, Kitas und Sportvereine durch die Straßen des Rheinortes. Sie wurden begleitet von Eltern und Betreuern, die dem Nachwuchs auf keine bessere Weise den Spaß am Fasteleer vermitteln konnten. Die kölschen Lieder der Begleitmusiker sangen die Leuchtmedusen, Lichtzauberer, Sternenkrieger oder funkelnden Fabelwesen textsicher mit.

Veedelszoch

Zum Abschluss leuchten die Straßen in Zündorf

Zur Nubbelverbrennung versammelte die Veilchendienstagsgesellschaft Zugteilnehmer und Gäste im Anschluss zu kindgerecht früher Abendstunde. Damit die kleinen Leuchtkäfer und Geister mit den schönsten jecken Erinnerungen ins Traumland gelangen.

Nachtmodus
KStA abonnieren