Acht neue Stationen für LeihräderKVB dehnt Angebot auf drei weitere Veedel aus

Lesezeit 1 Minute
Leihräder stehen an der Straße.

Die Verkehrsbetriebe stellen im Bezirk weitere Leihräder auf, wie hier an der Weißer Hauptstraße.

Wer in Rodenkirchen gerne auf Leihräder zurückgreift, findet davon bald mehr.

Die Stationen für Leihräder der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) sollen weiter ausgebaut werden. Im Bezirk Rodenkirchen kommen acht Stationen hinzu, wo demnächst KVB-Räder ausgeliehen und natürlich auch zurückgegeben werden können. 

In Sürth sind dies Standorte am Konradenweg, an der Godorfer Hauptstraße 109-113, in Rondorf an der Reiherstraße 40, sowie in Immendorf an der Alten Schule an der Godorfer Straße.

Genehmigungen lassen noch auf sich warten

In Rodenkirchen sind der Bahnhof, die Grüngürtelstraße, das Kundenzentrum an der Mannesmannstraße und die Stadtbahnhaltestelle Michaelshoven für weitere Stationen ausgesucht worden. Insgesamt elf neue Standorte waren auf ihre Möglichkeiten überprüft worden. Die Vorschlagsliste kam von den Lokalpolitikern des Bezirks.

Alles zum Thema Kölner Verkehrs-Betriebe

„Zu eng“ war der Bürgersteig in Rodenkirchen an der Siegfriedstraße und der Kirche in Meschenich. Hier wird es keine Leihräder geben. Der Standort am Bahnhof Sürth wurde zurückgestellt, bis alle Bauarbeiten abgeschlossen sind. Die Haltestelle an der Grüngürtelstraße wird auf Empfehlung der KVB in Richtung Rurstraße verschoben, damit sie gut sichtbar ist. Diese Station soll die Bezeichnung „Studentenwohnheim Rodenkirchen“ behalten.

Die Genehmigungsanträge für die neuen Stationen wurden laut KVB im September bei der Straßenverkehrsbehörde gestellt und nun noch einmal erneuert. „Die Errichtung der Stationen erfolgt unmittelbar nach Erteilung der Genehmigung“, so die KVB. (sam)

Nachtmodus
KStA abonnieren