Abo

VerkehrsdezernentinAndrea Blome soll von Düsseldorf nach Köln wechseln

Lesezeit 2 Minuten
Andrea Blome wechselt von Düsseldorf nach Köln.

Andrea Blome wechselt von Düsseldorf nach Köln.

Köln – Nicht nur der  künftige Stadtdirektor Stephan Keller (CDU) wechselt aus der  Düsseldorfer  Stadtverwaltung  ins Kölner Rathaus, sondern wohl auch die dortige Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement, Andrea Blome (parteilos). Sie soll dem Vernehmen nach auf Vorschlag der CDU vom Stadtrat zur  Verkehrsdezernentin gewählt werden, ein Posten, den das schwarz-grünen Ratsbündnis neu geschaffen hat. Die Wahl der 56-jährigen Architektin ist für die Sitzung am 22. September vorgesehen.  Blome gilt als enge  Vertraute Kellers und als CDU-nah.  Der Kölner CDU-Chef  Bernd Petelkau wollte sich zu der Entscheidung zugunsten Blomes am Donnerstag indes nicht äußern.

„Eine Spekulation“

Er sprach von „einer Spekulation, die ich weder dementiere, noch bestätige“. An diesem Freitag komme die Fraktion zu einer Klausursitzung zusammen, so Petelkau. Danach werde die Personalentscheidung bekannt  gegeben.  

Während eine Düsseldorfer Amtsleiterin  in Köln Karriere machen kann,  muss eine profilierte  Kölner Amtsleiterin nach Bonn wechseln, um aufsteigen zu können. Der Bonner Stadtrat wird aller Voraussicht nach in zwei Wochen die Kölner Jugendamtsleiterin Carolin Krause zur Sozialdezernentin wählen. Nicht wenige in der Verwaltung, der Politik und den freien Trägern der Jugendhilfe hätten sie sich in dieser Funktion auch in Köln vorstellen können. Die  Christdemokratin ist über die Parteigrenze hinweg anerkannt. Doch die Absprachen im neuen Ratsbündnis zwischen der CDU und den Grünen ließen für diese Variante keinen Raum. Die Grünen hatten sich eine Art  Vorschlagsrecht für das Sozialdezernat gesichert, die CDU schlägt Stadtdirektor und Verkehrsdezernent vor.

Die von dem Sozialdemokraten Thomas  Geisel geführte Landeshauptstadt verliert  somit  zwei ihrer  Spitzenbeamten an den Kölner Stadtvorstand, an dessen Spitze die    parteilose Oberbürgermeisterin  Henriette Reker  steht. Nach Amtsantritt Stephan Kellers und  Andrea Blomes werden die Frauen in dem von der Stadtchefin  und den acht Dezernenten gebildeten Gremium eine   Zwei-Drittel-Mehrheit einnehmen. 

KStA abonnieren