Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

5 Veranstaltungstipps Was ist diese Woche in Köln los?

Drei Schauspieler auf der Bühne, sie tragen weiße Kleidung. Auf ihnen werden Bilder projiziert.

Im FWT kommen Ödipus und Klimawandel zusammen 

Diese Woche gibt es in Köln viele Veranstaltungen rund um das Thema Nachhaltigkeit, zum Beispiel ein Konzert bei Kerzenschein in der Wohngemeinschaft oder das Theaterstück „Anthropos“ im FWT.

1. Jan Lisiecki in der Kölner Philharmonie

Dienstag, 31.01. um 20:00 Uhr

Er ist der Pianist der Stunde. Der junge Kanadier führte zuletzt Griegs Klavierkonzert in A-Moll in der Elbphilharmonie auf und überzeugte trotz kleinerer Fehler mit seinem besonderen Ausdruck. Er spielte auch Werke von Ralph Vaughan Williams und Prokofjew. In Köln wird er am Dienstag ein ähnliches Programm anbieten, nur Prokofjews 5. Sinfonie tauscht er für das Kölner Publikum aus und spielt stattdessen sinfonische Suiten aus „Romeo und Julia“.

Alles zum Thema Kölner Philharmonie

Wann: Dienstag, 31.01. um 20:00 Uhr
Wie viel: je nach Platz 30-135€
Wo: Kölner Philharmonie. Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Weitere Infos unter: https://www.koelner-philharmonie.de/de/programm/jan-lisiecki-royal-philharmonic-orchestra-vasily-petrenko/2965

2. „Kollektives Abschalten“ in der Wohgemeinschaft

Dienstag, 30.01. um 19:30 Uhr


Wer es lieber gemütlicher mag, aber trotzdem auf einen Klavierabend nicht verzichten möchte, kann sich alternativ auch in der Wohngemeinschaft einfinden. Dort wird für einen Abend der Strom ausgeschaltet, das Café wird dann mit Kerzen erleuchtet. 

Ein schöner Abend kann auch fast klimaneutral sein, so die Ansage von „Kollektives Abschalten - gegen den Strom“. Selbst die Getränke sollen nicht im Kühlschrank, sondern in einer Badewanne voller Eis gekühlt werden. Der Eintritt ist frei.

Wann: Dienstag, 30.01. um 20:00 Uhr
Wie viel: Eintritt frei
Wo: Die Wohngemeinschaft. Richard-Wagner-Str. 39, 50674 Köln
Weitere Infos unter: https://www.die-wohngemeinschaft.net/theater/veranstaltungen/kollektives-abschalten-gegen-den-strom-15/

3. Ödipus und Klimaschutz in einem Stück

Mittwoch, 01.02. um 20:00 Uhr und weitere Termine

Die griechische Tragödie um Ödipus ist bekannt. Ein Orakel prophezeit, dass Ödipus seinen Vater töten wird, und eben der Versuch, das zu verhindern, führt letztlich dazu, dass die Prophezeiung wahr wird. 

Theaterautor Alexander Eisenach schreibt die antike Geschichte im Stück „Anthropos, Tyrann“ um. In seinem Stück geht es um den Klimawandel und damit um den Mord des Menschen an der Natur. Klimaschützer und Wissenschaftler bilden das Orakel. Sie mahnen, dass die Zeiten des Menschen auf der Bühne vorbei sind. Das Stück wird im Freien Werkstatt Theater aufgeführt, eine ausführliche Rezension gibt es hier

Wann: Mittwoch, 01.02. um 20 Uhr und weitere Termine
Wie viel: solidarisches Preissystem, Eintritt je nach Wahl zwischen 7,10 € bis 33,50 €
Wo: Freies Werkstatt-Theater. Zugweg 10, 50677 Köln
Weitere Infos unter: https://www.fwt-koeln.de/veranstaltung/anthropos-tyrann-oedipus-20230201

4. Führung im NS-Dok zur Geschichte Kölns in der NS-Zeit

Donnerstag, 02.02., 18:30-20:00 Uhr

Außenansicht des NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln am Appellhofplatz in der Kölner Innenstadt. Vor dem Haus ist ein Aufsteller mit der Beschriftung: "El-De-Haus. Köln im Nationalsozialismus".

Außenansicht des NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln am Appellhofplatz

Am ersten Donnerstag im Monat ist der Eintritt in viele Kölner Museen für Menschen mit Wohnsitz in Köln kostenlos. Gleichzeitig finden besondere Veranstaltungen statt und die Museen haben längere Öffnungszeiten. Das NS-Dokumentationszentrum nutzt diese Gelegenheit und bietet eine besondere Führung durch das Haus an. Das Gebäude diente der Gestapo bis 1945 als Gefängnis.

Bei der Führung können unter anderem Zellen besichtigt werden, auf dessen Wände sich die Gefangenen mit Inschriften verewigt haben. Die Führung klärt aber auch über verschiedene Aspekte der Kölner Stadtgeschichte zu Zeiten des Nationalsozialismus auf.

Wann: Donnerstag, 26.01 um 19:30 Uhr
Wie viel: Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
Wo: NS-Dokumentationszentrum. Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln
Weitere Infos unter: https://museenkoeln.de/portal/kurs_buchen.aspx?termin=41399&inst=14

5. Fair Fashion Walk durch Ehrenfeld

Freitag, 03.02. ab 12:00 Uhr


In Köln gibt es einige Läden, die bei der Produktion ihrer Kleidung auf faire Bezahlung und Nachhaltigkeit achten. Während des Fair Fashion Walks werden in sieben ausgewählten Läden Fotografien der FEMNET-Kampagne #einshirtzumleben gezeigt, um Einblicke in die Arbeit der Organisation und ihren Zielen zu geben. 

Im Spaziergang durch das Veedel soll so die Sichtbarkeit nachhaltiger Alternativen zu Fast Fashion erhöht werden. Eine Expertin wird die Tour leiten und dabei Fragen zur Textilindustrie beantworten. Im Anschluss an die Tour wird es am Samstag in den Räumen des Motoki Kollektivs ein Expertengespräch und eine After-Walk-Party geben. Die Anmeldung zur Tour gilt gleichzeitig als Ticket für die Party am Samstag. 

Wann: Freitag, 03.02 ab 12:00 Uhr
Wie viel: Eintritt variabel, Anmeldung hier.
Wo: Neptunplatz, 50823 Köln
Weitere Infos unter: https://www.eventbrite.com/e/fair-fashion-walk-by-femnet-tickets-516539612887