Hochzeitsnacht vor dem FernseherFreddy Quinn hat mit 91 geheiratet – So war die Hochzeit

Lesezeit 3 Minuten
Freddy Quinn lächelt freundlich in die Kamera und winkt.

Freddy Quinn hat sich getraut. Die Schlagerlegende hat mit 91 Jahren noch einmal geheiratet. (Archivbild)

Die Schlagerlegende hat sich noch einmal vor den Traualtar getraut. So war die Hochzeit.

Am Dienstag, dem 2. Mai 2023, haben sich der Sänger und Schauspieler Freddy Quinn (91) und seine Lebensgefährtin Rosi (64) in einem Standesamt in der Nähe von Hamburg das Ja-Wort gegeben. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Die Zeremonie soll sehr intim gewesen sein, da nur 25 enge Freunde und Verwandte dabei sein durften.

Freddy Quinn mit bester Laune vor dem Traualtar

Freddy Quinn („Junge, komm bald wieder“) soll bester Laune gewesen sein und sich sogar im „Entertainer-Modus“ gezeigt haben, als er die Standesbeamtin bat, laut zu sprechen, da er sein Hörgerät nicht trug. Trotzdem genoss er die Zeremonie in vollen Zügen und verstand, worum es ging.

Die Standesbeamtin sprach in poetischen Worten über die Natur der Liebe: „Sie ist wie die Sonne. Mal versteckt sie sich hinter Wolken – aber sie ist immer da.“ Anschließend gaben sich das Paar das Jawort und unterschrieben die notwendigen Dokumente. Nach dem offiziellen Teil folgte ein zarter Kuss auf Rosis Wange, bevor sich das Paar später in einer liebevollen Umarmung küsste, diesmal auf den Mund.

Alles zum Thema Musik

Seit mehr als einem Jahrzehnt sind Rosi und der „Heimweh“-Sänger bereits ein Paar. Rosi ist geschieden, während Freddys frühere Partnerin Lilli Blessmann im Jahr 2008 verstorben ist. Die Entscheidung für die späte Heirat haben die beiden gemeinsam getroffen, ohne dass ein romantischer Heiratsantrag im Spiel war. Freddy Quinn soll schlicht gesagt haben: „Es ist einfach an der Zeit!“

Freddy Quinn wollte alten Anzug zur Hochzeit tragen

Die Braut erzählte „Bild“, dass Quinn ursprünglich einen seiner alten Anzüge zur Hochzeit im Standesamt tragen wollte. Sie habe ihn buchstäblich an den Ohren ziehen müssen, um ihn zum Kauf zu überreden. Das Seidenkleid der Braut in einem zarten Eierschalenfarbton wurde nach ihrem eigenen Entwurf angefertigt.

Nach der Trauung feierte das Paar mit seinen Gästen in einem exquisiten Hamburger Restaurant. Auf der Speisekarte standen Kalbsfilet und als Dessert eine Vanilleeisbombe mit heißen Himbeeren.

Das frisch vermählte Paar hat keine Pläne für Flitterwochen. Rosi Quinn sagte zur „Bild“: „Bei uns zieht wieder der Alltag ein. Wir kennen uns so lange. Unsere Hochzeitsnacht feiern wir gemütlich vor dem Fernseher.“

Mehr Bilder zur Hochzeit gibt es hier.

Freddy Quinn, 1956 der erste Vertreter Deutschlands beim Eurovision Song Contest, war bereits einmal verheiratet, seine damalige Frau Lilly Blessmann verstarb 2008 im Alter von 89 Jahren. Quinn bezeichnete sie lange Zeit als seine Managerin und hielt sein Liebesleben stets privat. Die Hochzeit fand 1956 in Las Vegas statt und wurde erst 2004 bekannt, als Quinn sich wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten musste. Obwohl die Ehe nie offiziell registriert wurde, blieben Quinn und Blessmann ihr Leben lang zusammen. (jag)

Nachtmodus
KStA abonnieren