„Wie geht es Prinzessin Kate?“Prinz William äußert sich bei Preisverleihung schmallippig zu Kates Gesundheitszustand

Lesezeit 3 Minuten
Prinz William auf dem Roten Teppich der BAFTAs in London.

Prinz William auf dem Roten Teppich der BAFTAs in London.

Prinz William zeigte sich am Sonntag bei der Verleihung der BAFTAs. Über den Gesundheitszustand seiner Frau verlor er nur wenige Worte.

Prinz William hatte am Sonntag (18. Februar) einen von vielen Royal-Fans mit Spannung erwarteten Auftritt bei den British Academy Film Awards 2024 (BAFTAs), die seit 1948 jedes Jahr im Februar in London verliehen werden. Seite an Seite mit Weltstars wie Cate Blanchett oder David Beckham schritt der britische Thronfolger im marineblauen Samtblazer über den roten Teppich und winkte lächelnd den Schaulustigen zu.

Der Kronprinz ist seit 2010 Präsident der Organisation, die die BAFTAs, das britische Pendant zu den amerikanischen Oscars, ausrichtet. Begrüßt wurde er von Elaine Bedell, der Direktorin des Southbank Centers in London, wo die Preisverleihung stattfand.

Trotz des Hauptthemas Film wurde von vielen Royal-Fans auch mit Spannung erwartet, ob sich Prinz William zum Gesundheitszustand seiner Frau Prinzessin Kate äußern wird, die sich im Januar einer Operation am Unterleib unterziehen musste. Weitere Details wurden bislang nicht bekannt.

Alles zum Thema Royals

Prinz William äußert sich kryptisch zu Prinzessin Kate

„Es tut mir leid, dass Catherine nicht hier ist. Sie liebt die BAFTAs“, zitiert die Tageszeitung „The Telegraph“ Prinz William, als er zu der Abwesenheit seiner Frau bei der Preisverleihung am Sonntagabend befragt wird. In den vergangenen Jahren hätten Kate und er immer die meisten Filme zusammen angeschaut. In diesem Jahr sei das jedoch anders gewesen, musste der 42-Jährige gegenüber Elaine Bedell gestehen. „Ich habe dieses Jahr so wenig gesehen wie noch nie, leider.“ Dann fügte er etwas kryptisch hinzu: „Ich hatte andere Dinge im Kopf. Aber ich hoffe, dass ich das nachholen kann“.

Zu den Filmen, die der Kronprinz gesehen hatte, gehört der große Abräumer des Abends, „Oppenheimer“, der auch als großer Favorit bei den Oscars gehandelt wird. „Ich bin ein großer Fan von Christopher Nolan und würde mich freuen, wenn er gewinnt ... Ich habe ‚Oppenheimer‘ geliebt“, sagte Prinz William laut „Daily Telegraph“.

Prinz William ist begeistert von BAFTA-Abräumer „Oppenheimer“

Der 13-mal nominierte biografische Historienfilm über den Physiker und Wegbereiter der Atombombe J. Robert Oppenheimer gewann schließlich sieben BAFTA-Preise, darunter den wichtigsten, den für den besten Film. Unter großem Beifall überreichte Michael J. Fox den Preis in Form einer goldenen Maske an Produzentin Emma Thomas und Regisseur Christopher Nolan.

Am nächsten Tag wurden ein Foto und ein Reel vom Vorabend auf dem offiziellen Kanal des Kensington Palace veröffentlicht. „Es ist immer ein Vergnügen, bei den BAFTA Awards mit den Besten der Filmbranche zusammenzutreffen. Herzlichen Glückwunsch an alle Nominierten und Gewinner des heutigen Abends“, zitiert der Palast Prinz William. Er fühle sich geehrt, dabei gewesen zu sein.

Unter dem Foto und dem Video versammelten sich Hunderte begeisterte Royal-Fans, aber auch viele, die sich mehr Informationen über den Gesundheitszustand von Prinzessin Kate erhofften. Gleichzeitig gingen weitere Genesungswünsche für die dreifache Mutter ein, die sich nach britischen Medienberichten weiterhin im Adelaide Cottage in Windsor erholt. Seit der Operation von Prinzessin Kate Mitte Januar gab es immer wieder Spekulationen und Gerüchte über ihren Gesundheitszustand.

KStA abonnieren