Kölner Dreigestirn im Podcast„Vor dem ins Bett gehen muss mich immer jemand ausziehen“

Lesezeit 2 Minuten
Das aktuelle Kölner Dreigestirn: Jungfrau Agrippina, Andre Fahnenbruck, Prinz Boris I., Boris Müller, Bauer Marco Schneefeld (v.l.)

Das neue Kölner Dreigestirn: Jungfrau Agrippina, Prinz Boris I., Bauer Marco (v.l.)

Wie lebt und regiert es sich unter blonder Perücke und im aufwändigen Ornat? Im Podcast „Talk mit K“ erzählt das neue Kölner Dreigestirn von seinen Aufgaben und Herausforderungen.

Die fünfte Jahreszeit beginnt in Köln offiziell mit der Proklamation des Dreigestirns im Gürzenich. Kurz vor der Proklamation am 6. Januar waren Prinz Boris I, Bauer Marco und Jungfrau Agrippina im Podcast-Studio des „Kölner Stadt-Anzeiger“ zu Gast. Im Podcast „Talk mit K“ erzählt das Dreigestirn, wie sie sich darauf vorbereitet haben, das jecke Köln zu regieren, wie ungewohnt es ist, eine Perücke zu tragen und vor welcher Aufgabe sie den größten Respekt haben. Mehr als 400 Termine stehen für das Dreigestirn bis Aschermittwoch an.

„Die Mädels müssen sich einfach nur bewerben. Die werden mit Sicherheit die gleichen Chancen haben wie wir Jungs auch. Die Zeit ist reif, dass es bald mal ein weibliches Dreigestirn gibt“, antwortet Prinz Boris auf eine Frage, die derzeit in Köln heiß debattiert wird. Und er gibt witzige Einblicke über sein Leben im aufwändigen Ornat: „Vor dem ins Bett gehen muss mich immer jemand ausziehen.“

Der Podcast „Talk mit K“

Jeden Donnerstag um 7 Uhr gibt es eine neue Podcast-Folge „Talk mit K“, dem Talkformat des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Sie können ihn entweder hier oder auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify oder Deezer hören. Suchen Sie dort nach „Talk mit K“ oder „Kölner Stadt-Anzeiger“. Wenn Sie dem Podcast folgen, verpassen Sie keins der künftigen Gespräche. Eine Übersicht aller Podcasts des Kölner Stadt-Anzeiger gibt es hier.

Nachtmodus
KStA abonnieren