Kölner Grünen-Chefin„Ich habe kein Interesse daran, die nächste Kölner OB zu werden“

Lesezeit 2 Minuten
Neuer Inhalt

Christiane Martin

Köln – Christiane Martin ist seit zwei Jahren Chefin der Grünen-Fraktion im Kölner Rat – und gestaltet mit als stärkste Fraktion im Bündnis mit der CDU und Volt die Stadt um. Der Ausbau der Radwege, bezahlbares Wohnen, die Energiekrise: Viele drängenden Themen gleichzeitig müssen angepackt werden. Im Podcast „Talk mit K“ (den Sie oben im Player oder auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören können) erzählt die 55-Jährige, welche Pläne ihre Fraktion für die Verkehrswende in Köln hat.

„Das ist erst der Anfang“, sagt sie über den Ausbau der Radwege in Köln, der auf den Ringen besonders vorangetrieben worden ist. Mehr Radwege in den Außenbezirken seien für die Verkehrswende viel entscheidender.

In dem Gespräch geht es auch um die Anwohnerparkausweise, die die Grünen deutlich teurer machen wollen als bislang. Ein Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest, „trotzdem glaube ich, dass wir das angehen müssen“. Der öffentliche Raum sei ein hohes Gut, verteidigt sie die Pläne, die bisher üblichen 30 Euro seien lediglich eine Bearbeitungs- und keine Nutzungsgebühr.

Im Podcast geht es aber auch um die Nachfolge von Henriette Reker. Klar ist, dass die Grünen einen eigenen OB-Kandidaten oder ein eigene Kandidatin aufstellen werden für die Kommunalwahl 2025. Christiane Martin wird die Kandidatin aber nicht heißen: „Ich habe kein Interesse daran, die nächste Kölner OB zu werden“, stellt die 55-Jährige Hobby-Imkerin aus Ehrenfeld klar.


Neue Podcast-Folge jeden Donnerstag

Jeden Donnerstag um 7 Uhr gibt es eine neue Podcast-Folge „Talk mit K“, dem Talkformat des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Sie können ihn entweder hier oder auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify oder Deezer hören und kostenfrei abonnieren. Suchen Sie dort nach „Talk mit K“ oder „Kölner Stadt-Anzeiger“. Wenn Sie dem Podcast folgen, verpassen Sie keins der künftigen Gespräche. Eine Übersicht aller Podcasts des Kölner Stadt-Anzeiger gibt es hier.

Nachtmodus
KStA abonnieren