Abo

Zoo-Chef Theo Pagel im Podcast„Unsere Tierärztin entscheidet über Leben oder Tod“

Lesezeit 2 Minuten
Neuer Inhalt (4)

Diese Weißhandgibbons blieben bei dem Feuer unversehrt.

Köln – Das Tropenhaus im Kölner Zoo wird nach dem Brand im Kölner Zoo am 15. März lange geschlossen bleiben müssen. „Die Mehrzweckhalle ist schon bis fast auf den Rohbau entkernt. Da muss alles raus. Die Tropenhalle wird derzeit gesäubert. Auch da muss alles, was Geruch aufgenommen hat, ausgewechselt werden“, erklärt der Kölner Zoodirektor Theo Pagel im ausführlichen Gespräch in dem Podcast „Talk mit K“ des „Kölner Stadt-Anzeiger.

Pagel, dessen Vertrag im Kölner Zoo jüngst bis 2027 verlängert wurde, sagt: „Wir gehen mittlerweile nicht mehr von Wochen, sondern von Monaten aus, bis die Halle wieder zugänglich ist für Besucher. Zumal wir jetzt prüfen, was wir im Zuge der Arbeiten für unsere Tiere und Gäste noch verbessern können. Es steht noch nicht ganz fest, wie weit wir mit dem Rückbau in der Halle gehen müssen. Wir gehen nach wie vor davon aus, dass die großen Bäume und die großen Pflanzen bleiben können. Aber wir werden ein Stück von der oberen Erdschicht entfernen müssen. Das wird eine sehr umfängliche Sanierung.“

Theo Pagel spricht im Interview nicht nur über das Feuer im Zoo, das mehr als 130 Tiere das Leben kostete, und die damit verbundene Rettungsaktion, sondern auch über die schwere Auseinandersetzung zwischen zwei Elefanten im Kölner Zoo am 17. März, nach der eine Elefantenkuh eingeschläfert werden musste. „Letztlich entscheidet unsere Tierärztin über Leben oder Tod“, erklärt er. Pagel erzählt aber auch, was der Zoo für den Artenschutz tut und welches Tier im Zoo derzeit das wohl glücklichste Tier ist. 


Neue Folge jeden Donnerstag

Jeden Donnerstag um 7 Uhr gibt es eine neue Podcast-Folge „Talk mit K“, dem Talkformat des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Sie können ihn entweder hier oder auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify oder Deezer hören. Suchen Sie dort nach „Talk mit K“ oder „Kölner Stadt-Anzeiger“. Wenn Sie dem Podcast folgen, verpassen Sie keins der künftigen Gespräche. Eine Übersicht aller Podcasts des Kölner Stadt-Anzeiger gibt es hier.

KStA abonnieren