JugendfußballSo liefen die Quali-Spiele im Kreis Euskirchen

Lesezeit 2 Minuten
Die B-Junioren von SW Stotzheim und der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim lieferten sich in der Kreisquali ein spannendes Duell. Die Stotzheimer gewannen 3:2.

Die B-Junioren von SW Stotzheim und der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim lieferten sich in der Kreisquali ein spannendes Duell. Die Stotzheimer gewannen 3:2.

Die B-Junioren der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim und SW Stotzheim lieferten sich ein spannendes Spiel. Das Duell zwischen dem ETSC und der JSG Erft fiel aus einem kuriosen Grund aus.

Eine verschlossene Tür, zahlreiche Tore, spannende Ausgangslagen für die Rückspiele: Die Qualifikationspartien für die Bezirksliga-Qualifiziert hatten einiges zu bieten - zumindest wenn gespielt wurde.

Die U13 des ETSC und der JSG Erft spielten nicht, weil die Tür zum Erftstadion verschlossen und kurzfristig Hilfe nicht greifbar war. Der Grund: Betriebsausflug der städtischen Mitarbeiter. Der nächste Versuch findet am Mittwoch nun in Kuchenheim statt. Die JSG geht als klarer Favorit in die Partie.

JSG Erft geht als klarer Favorit ins Duell mit dem ETSC

Die Mannschaft von Tobias Berg hat in dieser Saison kein Spiel verloren, zudem wechselt mit Torhüter Tom Roland und Offensivspieler Max Mgborogwu zwei Talente zu Bayer Leverkusen. Gegen den ETSC dürfen sie aber noch für die JSG auflaufen. Anders als in den anderen Partien qualifiziert sich der Sieger automatisch für die Bezirksliga. Die anderen Kreisvertreter bekommen am Pfingstdienst einen Gegner für die Verbandsqualifikation zugelost.

Vor dem Seitenwechsel bejubelten die Spieler der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim den 2:1-Führungstreffer.

Vor dem Seitenwechsel bejubelten die Spieler der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim den 2:1-Führungstreffer.

Bei der U14 wird auf Kreisebene in einer Dreiergruppe gespielt. Der SSV Lommersum hat gegen die JSG Kommern/Firmenich/Satzvey 2:0 gewonnen. Die JSG Erft setzte sich gegen die andere JSG 8:1 durch. Am Dienstag (18.30 Uhr) treffen nun Lommersum und die JSG Erft aufeinander.

Die B-Junioren von SW Stotzheim und der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim lieferten sich in der Kreisquali ein spannendes Duell.

Die B-Junioren von SW Stotzheim und der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim lieferten sich in der Kreisquali ein spannendes Duell.

Bei der C-Jugend hat sich die JSG Erft mit einem 3:0 über den SSV Lommersum eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Dienstag (18 Uhr) in Kuchenheim geschaffen.

Spannung zwischen Stotzheim und Kirchheim/Arloff/Flamersheim

Spannung pur verspricht das Rückspiel zwischen SW Stotzheim und der JSG Kirchheim/Arloff/Flamersheim. Die ersten 80 Minuten gingen an die Schwarz-Weißen, weil ein Spiel eben manchmal bei den B-Junioren etwas länger als 80 Minuten dauert. Die Gäste der JSG kamen gut uns Spiel und verzeichneten in der Anfangsviertelstunde einige gute Gelegenheiten. Eine davon nutzte Mamadou Diaby zur Führung.

Stotzheim dreht die Partie in der Schlussphase

In der Folgezeit kam die Mannschaft von Klaus Dietsch besser in die Partie und gestaltete das Spielgeschehen ausgeglichen. Die logische Folge: der Ausgleich durch Julian Seliger. Doch die Mannschaft von Stephan Dürholt schlug noch einmal zurück und ging nach dem zweiten Treffer von Diaby mit einer Führung in die Kabine. In der 77. Minute gelang Marlon Hüffel der späte Ausgleich.

In der Nachspielzeit traf Erand Pajaziti zur umjubelten Führung für die Schwarz-Weißen, die nun leicht favorisiert ins Rückspiel am Mittwoch (19 Uhr) in Kirchheim gehen.

„Wir haben eine ganz starke erste Halbzeit gespielt. Die letzten 20 Minuten gehörten aber eindeutig Stotzheim“, sagte JSG-Trainer Stephan Dürholt: „Wir bleiben optimistisch und werden auf eigenem Platz alles daran setzen, das Spiel zu drehen.“

Nachtmodus
KStA abonnieren