Abo

Nach dreijähriger Pause
Radklassiker „Tryptique Ardennais“ wieder in Hellenthal

Die Zielankunft des Radrennens in Hellenthal im Jahr 2018.

Für die „Triptyque Ardennais“ am 18. Mai werden noch Streckenposten für Hellenthal gesucht

Der Radklassiker „Triptyque Ardennais“ geht dieses Jahr am 19. Mai an den Start.

Drei Jahre sind die Fahrer des Radrennens „Triptyque Ardennais“ nicht in der Gemeinde Hellenthal zu Gast gewesen. 2020 und 2021 konnte die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie gar nicht starten, im vergangenen Jahr fand das Rennen wegen anstehender Straßensanierungen nicht in der Gemeinde statt.

Zielankunft der ersten Etappe in Hellenthal

Dieses Jahr können Sportbegeisterte wieder ein professionelles Radrennen aus der Nähe beobachten: Am Freitag, 19. Mai, ist die Zielankunft der ersten Etappe in Hellenthal.

Die Etappe startet an diesem Tag um 13 Uhr in Malmedy und wird dann nach einem Streckenverlauf durch Belgien über Losheimergraben und Udenbreth, Rescheid, Hönningen, Kammerwald und Blumenthal in Hellenthal eintreffen.

Spannend für die Zuschauer: Die Radfahrer starten dann in den Rundkurs, der von Hellenthal über Hönningen, Kammerwald und Blumenthal wieder nach Hellenthal führt.

Tour-de-France-Stimmung im Kreis Euskirchen

Da dieser mehrfach zu absolvieren ist, haben die Besucher die Gelegenheit, das Fahrerfeld gleich mehrfach sehen zu können – da kann durchaus ein bisschen Tour-de-France-Stimmung aufkommen. Die Ziellinie werden die Sportler im Kernort in Höhe des Getränkemarkts Krämer überqueren.

Für das Radrennen werden einige Straßen in der Gemeinde Hellenthal gesperrt. Die Sperrzeiträume und die genauen Streckenabschnitte, so die Gemeinde in einer Mitteilung, werden allerdings frühzeitig bekannt gegeben.

Bereits jetzt sucht die Gemeinde Hellenthal für die Absperrung des Streckenverlaufs dringend Streckenposten. Interessierte können sich bei Wilfried Knips melden, Tel. 02482/85110 oder per E-Mail. (eb) wknips@hellenthal.de

Mein Ort