Drei Mülltonnen in FlammenPolizei fahndet nach zwei Brandstiftern in Wiehl

Lesezeit 2 Minuten
Das Blaulicht eines Polizeiwagens

In den sozialen Medien kursiert ein Video, auf dem die Täter zu sehen sein sollen.

Nachdem es in der Nacht zum Dienstag in Wiehl gleich dreimal gebrannt hat, sucht die Polizei nun nach den Tätern.

In allen Fällen wird von Brandstiftung ausgegangen. In den sozialen Medien kursiert derweil ein Video, auf dem die Täter zu sehen sein sollen.

Laut Polizei war am Montag gegen 22.50 Uhr in der Freiherr-vom-Stein-Straße eine unter einem Carport stehende Papiermülltonne in Brand geraten. Die Tonne brannte vollständig nieder, wobei auch an dem Carport sowie an einem darunter abgestellten Auto Schäden entstanden. In diesem Zusammenhang haben sich zur Tatzeit in unmittelbarer Nachbarschaft zum Brandort zwei vermutlich jugendliche Personen aufgehalten, die augenscheinlich vom Brandort flüchteten.

Holzhütte wurde vollständig zerstört

Einer der beiden trug dunkle Kleidung und helle Schuhe, der zweite Verdächtige ein dunkles Oberteil und eine helle Hose. Kurz nach ein Uhr meldete ein Anwohner dann den Brand zweier Papiermüllcontainer an der Grundschule in der Warthstraße. Die Mülltonnen standen abseits des Gebäudes, sodass sich der Brand auf die Mülltonnen beschränkte.

Zu einem weiteren Brandort musste die Feuerwehr gegen 1.25 Uhr in die Blumenfeldstraße ausrücken. Etwa einen Kilometer vom vorherigen Brandort entfernt waren abermals Papiermülltonnen in Brand geraten.

Die Mülltonnen standen im Bereich einer hölzernen Gartenhütte, die vollständig zerstört wurde. Ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Haus konnte die Feuerwehr verhindern.

Zeugen hatten hier ebenfalls zwei Personen bemerkt, die in Richtung Mozartweg flüchteten. Auch hier trug einer der ebenfalls als jung beschriebenen Verdächtigen eine helle Hose. Hinweise an die Kripo unter (02261) 8199-0.

Nachtmodus
KStA abonnieren