Aus AfD wird BIOFraktion im Overather Stadtrat löst sich auf

Lesezeit 1 Minute
Die Ratsmitglieder sitzen im umgebauten Bürgerhaus Overath.

Die AfD-Fraktion im Overather Stadtrat löst sich auf.

Die Mitglieder der Overather AfD-Fraktion haben ihren Austritt aus der Partei erklärt. Sie schließen sich jetzt einer anderen Gruppierung an. 

Die AfD-Fraktion im Overather Stadtrat, von nicht wenigen Ratsvertretern missliebig beäugt, ist Geschichte: Helmutn Redmann und sein Fraktionskollege Martin Bank haben – auf Briefpapier mit AfD-Signet – ihren Austritt aus der Partei erklärt und zugleich kundgetan, dass sie sich nunmehr zur Fraktion „Bürger in Overath – BIO“ zusammengeschlossen haben.

Laut Gemeindeordnung ist das kein Problem, Ratsmitglieder können ihr Mandat in eine neue Fraktion mitnehmen und dort weiterarbeiten, Fraktionen seien freiwillige Gruppierungen, heißt es in der Gemeindeordnung.

Wie Helmut Redmann mitteilte, will sich die neugebildete Fraktion BIO auch wieder einer übergeordneten Gruppierung anschließen, dem Vernehmen nach den „Bürgern für Deutschland“.

KStA abonnieren