Abo

Monatelange Sperrung
A61 wird nach Sanierung früher wieder freigegeben

Am Sonntag soll die Autobahn 61 zwischen Erftstadt und Bergheim wieder komplett in Richtung Venlo befahrbar sein. Die monatelangen Bauarbeiten sind früher fertig als geplant.

Am Sonntag soll die Autobahn 61 zwischen Erftstadt und Bergheim wieder komplett in Richtung Venlo befahrbar sein. Die monatelangen Bauarbeiten sind früher fertig als geplant.

Nach mehreren Monaten Bauzeit sind die Sanierungsmaßnahmen auf der Autobahn 61 zwischen Erftstadt und Bergheim beendet.

Freie Fahrt auf der Autobahn 61: Im Laufe des Sonntagabends, 4. Dezember, will die Autobahn GmbH die Sperrung zwischen dem Dreieck Erfttal und der Anschlussstelle Bergheim aufheben. Spätestens am Montagmorgen, 5. Dezember, 5 Uhr, soll der Verkehr in Richtung Venlo wieder rollen.

Damit ist die umfangreiche Sanierung schneller beendet als geplant. „Zum Ende der planmäßig laufenden Arbeiten wurden alle Kräfte für den Endspurt gebündelt“, schreibt die Autobahn GmbH. Ursprünglich war die Fertigstellung für Ende Dezember angekündigt gewesen. Nun können fast vier Wochen früher beide Fahrspuren genutzt werden.

A61-Sanierung: Bauarbeiten einen Monat schneller fertig

Nur die Standspur zwischen Bergheim-Süd und Bergheim bleibt noch für rund zwei Wochen gesperrt. Ob die Anschlussstelle Bergheim am Wochenende geöffnet wird, entscheidet sich kurzfristig. Die Arbeiten dort seien vom Wetter abhängig, heißt es. Ab Montag gelten die Umleitungen nicht mehr.

Lob für die Baumaßnahme kommt aus Erftstadt. Dirk Schulz, Technischer Beigeordneter der Stadt, begrüßt die „zunehmend gute Zusammenarbeit“ zwischen Rathaus und Autobahn GmbH. „Dass der Zeitplan eingehalten wurde und das Umleitungskonzept, das zunächst befürchtete Verkehrschaos verhindert hat, ist das Produkt enger Abstimmungen und Beratungen.“ Im Sommer 2023 soll nun die A 61 in Fahrtrichtung Koblenz saniert werden – voraussichtlich ohne Vollsperrung. 

Mein Ort