Im Schneckentempo unterwegsSchwertransporter legt in Pulheim den Verkehr lahm

Lesezeit 2 Minuten
So war es 2019: Ein Schwertransport brachte über die A 57 und L183 in Pulheim ein 400 Tonnen schweres Ersatzteil wird mit 10 Stundenkilometern Richtung Kraftwerk Neurath gebracht.

So war es 2019: Ein Schwertransport brachte über die A 57 und L183 in Pulheim ein 400 Tonnen schweres Ersatzteil wird mit 10 Stundenkilometern Richtung Kraftwerk Neurath gebracht.

Der mit einem Kraftwerksgenerator beladene Schwertransport ist von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. April, in Pulheim unterwegs.

Verkehrsteilnehmer sollten sich am Wochenende, Freitag, 21., bis Sonntag, 23. April, auf Beeinträchtigungen in Pulheim einstellen. Als Grund nennt die Stadt einen Schwertransport und eine Großbaustelle in Stommeln.

Der mit einem Kraftwerksgenerator beladene Schwertransport ist von Freitag, 21. April, ab circa 22 Uhr, bis Sonntag, 23. April, bis circa 23 Uhr, im Stadtgebiet unterwegs. Da es länger dauern wird, bis der sechs Meter breite und 740 Tonnen schwere Schwertransport den Randkanal passiert hat, parkt er am Samstag, 22. April, auf Landesstraße 183.

Diese bleibt daher zwischen den Kreisverkehren Roggendorfer Straße und L93/Stommelner Straße gesperrt. Eine Umleitung wird nach Angaben der Stadt über die Roggendorfer Straße und die Stommelner Straße eingerichtet.

Fahrradfahrer und Fußgänger können die gesperrten Bereiche passieren

Auch das Passieren der Unterführung Am Trappenkreuz wird wohl länger dauern. Folglich ist die L93  zwischen der Einmündung der Hahnenstraße und der Kreuzung Venloer am Sonntag, 23. April, gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Stommeln wird an dem Tag über die Venloer Straße, die Nettegasse und die Hahnenstraße umgeleitet.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Pulheim wird über die L183, Pulheimer Straße, die Worringer Straße, Auf dem Driesch, Farehamstraße, Rathausstraße, Steinstraße und Venloer Straße umgeleitet. Fußgänger und Fahrradfahrer können den Bereich auf dem Fuß- und Radweg passieren.

Glasfaserkabel wird in Sinnersdorf verlegt

Da im Auftrag des Kölner Unternehmens Netcologne Glasfaserkabel verlegt werden, bleibt die Roggendorfer Straße in Sinnersdorf vom Kreisverkehr mit der L183 bis zur Kreuzung mit der Stommelner Straße / Kölner Straße von Montag, 24. April, bis voraussichtlich Samstag, 29. April, gesperrt.

Anlieger können bis zur Baustelle fahren. Eine Umleitung wird über die L183 und Stommelner Straße eingerichtet, so die Stadtverwaltung.

Nachtmodus
KStA abonnieren