Abo

Lange StausBundesstraße 42 bei Königswinter war nach Unfall komplett gesperrt

Lesezeit 1 Minute
Mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuer stehen auf einer komplett gesperrten Straße.

Mehrere Fahrzeuge sind an dem Unfall auf der Bundesstraße 42 beteiligt.

Auf der Bundesstraße 42 sind am Donnerstagnachmittag drei Fahrzeuge kollidiert. An einem der Autos trennte die Feuerwehr das Dach ab. 

Nach einem Unfall mit drei Fahrzeugen kommt es auf der Bundesstraße 42 bei Königswinter zu massiven Behinderungen. Die täglich von Tausenden Autos befahrene Straße war am Donnerstagnachmittag zeitweise komplett gesperrt.

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr waren im Begegnungsverkehr im Trog zwischen Grüner Weg und Bachstraße drei Fahrzeuge kollidiert. Die Feuerwehr Bonn wurde alarmiert wegen einer technischen Hilfeleistung.

Wie ein Feuerwehrsprecher auf Anfrage mitteilte, mussten die Einsatzkräfte nach Absprache mit dem Notarzt einen verletzten 40-jährigen Fahrer Patienten schonend aus einem Auto befreien. An dem Fahrzeug wurde daher das Dach entfernt. Drei weitere Unfallbeteiligte – zwei Frauen und ein Mann – blieben laut Feuerwehr unverletzt.

 Gegen 17.30 Uhr war nach Angaben der Feuerwehr zunächst die Richtungsfahrbahn Linz wieder für den Verkehr freigegeben. Wegen einer vier Kilometer langen Großbaustelle stehen auf der B42 zwischen Bonn-Oberkassel und Königswinter in beiden Fahrtrichtungen zurzeit nur eine Spur zur Verfügung.

KStA abonnieren