Übersicht zum RestprogrammSo schwer wird der Bundesliga-Klassenerhalt für den 1. FC Köln

Lesezeit 2 Minuten
1.FC Köln vs. VFL Bochum, 24. Spieltag, 10.03.2023, 20.30 Uhr, Davie Selke (1. FC Köln), Bild: Herbert Bucco

Muss in den verbleibenden neun Spielen liefern: FC-Stürmer Davie Selke - hier beim Heimspiel gegen Bochum.

Der Trend spricht derzeit klar gegen den 1. FC Köln. Der Klassenerhalt ist bei weitem nicht gesichert. Wir bewerten das Restprogramm.

Fünf Spiele in Folge ohne Sieg, dabei nur ein Unentschieden und nur ein erzieltes Tor in 450 Minuten Bundesliga-Fußball - das sind die ernüchternden Zahlen im FC-Spätwinter.

„Wir müssen in die Analyse reingehen und Lösungsansätze finden. Wichtig ist, dass wir uns alle der Situation im Klaren sind: Wir sind im Abstiegskampf. Sechs Punkte Vorsprung sind sehr trügerisch“, warnte FC-Trainer Steffen Baumgart am Sonntag im Gespräch mit dieser Zeitung.

Jetzt will sich der FC in der Länderspielpause also erst einmal sammeln, danach stehen noch neun Partien in der Liga auf dem Programm. Wir haben die kommenden Gegner mal genauer angeschaut.

Alles zum Thema Davie Selke

Hier sind die letzten neun FC-Gegner:

Gut für die Kölner: In den verbleibenden Spielen treffen sie zunächst auf vier Gegner von den Plätzen neun bis 15. Gegen Ende warten dann aber noch der SC Freiburg und der FC Bayern München aus den Top-4 der aktuellen Tabelle.

Dass das Punktepolster immer weiter schmilzt, ist uns klar
FC-Kapitän Jonas Hector

Klar ist: Nach der Länderspielpause gibt es keine Ausreden - wie den Karneval - mehr. „Dass das Punktepolster immer weiter schmilzt, ist uns klar. Wir müssen uns dessen bewusst werden und wieder Leistung auf den Platz bringen“, sagt auch FC-Führungsspieler Jonas Hector.

Die erste Chance auf Wiedergutmachung haben die Kölner direkt im emotional aufgeladenen Derby gegen Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 2. April, 15.30 Uhr). (ps)

Nachtmodus
KStA abonnieren