Elton John, Roger Waters, Dirndl-WahnsinnDiese Superstars kommen alle innerhalb weniger Tage in die Lanxess-Arena

Lesezeit 2 Minuten
Elton John kommt in die Lanxess-Arena.

Elton John kommt in die Lanxess-Arena.

Stan Smith, Roger Waters, Elton John – und noch mehr. In der Lannxess-Arena ist in den kommenden Tagen einiges los.

Die kommenden Tage wird es in der Laxess-Arena ein abwechslungsreiches Programm, gespickt mit Weltstars, Skandalauftritten und Hüttengaudi-Atmosphäre geben.

Den Anfang macht am Montagabend (8. Mai) der britische Superstar Sam Smith. Ende Januar hat Sam Smith sein viertes Album namens „Gloria“ veröffentlicht. Über das neue Album sagt er: „Mit diesem Album gebe ich Euch ein Stück meines Herzens und meiner Seele. Gloria hat mir durch eine schwere Zeit geholfen. Danke, dass ihr so lange gewartet habt.“

Am Dienstag (9. Mai) kommt es dann zum heiß diskutierten und kontroversen Konzert des Pink-Floyd-Mitbegründers Roger Waters. Bundesweit hatte es in den vergangenen Monaten viel Kritik an den Auftritten des britischen Rockmusikers gegeben. In Frankfurt wollten die Stadt und das Land Hessen den Auftritt des Sängers wegen aufkommender Antisemitismus-Vorwürfe verhindern. Auch in Köln fanden noch am Tag vor dem Konzert verschieden Proteste statt.

Konzerte in der Lanxess-Arena: Andreas Gabalier folgt auf belgischen Superstar Stromae

Bereits ausverkauft ist das Konzert des belgischen Superstars Stromae am Mittwoch (10. Mai). Paul Van Haver, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, produziert vor allem Hip-Hop-, New Beat- und Electro-Sounds. Bekannt wurde er vor allem durch den Song „Alors Un Dance“ aus dem Jahr 2010.

Am Donnerstag (11. Mai) wird es dann zünftig in der Arena. Andreas Gabalier spielt im Rahmen seiner Dirndl-Wahnsinn-Hulapalu!-Tour ein Konzert in Köln. Und auch Gabaliers Ruf litt in den vergangenen Jahren immer wieder unter Diskussionen über mögliche Nähe zum Rechtspopulismus, um Frauenfeindlichkeit und Homophobie. „Die Musik von mir ist nach dem Tod meiner kleinen Schwester entstanden, als positive Ablenkung. Da hat es nie eine böse Absicht gegeben“, erzählte er zuletzt im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Am Sonntag, dem 14. Mai, ist es dann Comedian Mario Barth, der die ganze Arena zum Lachen bringen möchte. „Männer sind Frauen, manchmal aber auch ... vielleicht“ lautet der Titel seiner neuen Tour.

Den Abschluss der aufregenden Tage macht dann Weltstar Elton John – und das gleich an drei Tagen. Am 16., 18. und 19. Mai spielt der britische Superstar endlich seine wegen der Corona-Pandemie verlegten Konzerte seiner „Farewell Yellow Brick Road“-Tour in der Arena. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren