Zwei Projekte im FokusHenriette Reker übernimmt Vorstandsvorsitz des Region Köln/Bonn e.V.

Lesezeit 1 Minute
Der neue Vorstand des Region Köln/Bonn e.V. Auf dem Bild (vlnr), Sebastian Schuster, Landrat Rhein-Sieg-Kreis, 1. Stellvertretende Vorsitzende Region Köln/Bonn e.V., Henriette Reker, Oberbürgermeisterin Stadt Köln und Vorstandsvorsitzende Region Köln/Bonn e.V., Garrelt Duin, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, 2. Stellvertretende Vorsitzende der Region Köln/Bonn e.V.

Der neue Vorstand des Region Köln/Bonn e.V.: (v.l.n.r.). Sebastian Schuster, der 1. Stellvertretende Vorsitzende Region Köln/Bonn e.V., Henriette Reker Vorstandsvorsitzende Region Köln/Bonn e.V. und Garrelt Duin, der 2. Stellvertretende Vorsitzende der Region Köln/Bonn e.V..

Der Verein fördert die regionale Zusammenarbeit in der Region Köln/Bonn. Nun ist die Kölner Oberbürgermeisterin die Vorsitzende des Vorstands.

Der Verein Region Köln/Bonn, in dem sich acht Städte und Kreise sowie weitere wichtige Akteure aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zusammengeschlossen haben, fördert die regionale Zusammenarbeit in der Region Köln/Bonn. Anlässlich der 125. Vorstandssitzung des Vereins hat Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Gäste am Donnerstag zu einem Jubiläumsempfang im Hansasaal des Historischen Rathauses begrüßt.

Reker übernahm am Donnerstag turnusgemäß den Vorstandsvorsitz von Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath. Das Amt des ersten Stellvertreters übernimmt in den kommenden zwei Jahren der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Sebastian Schuster. Zudem ist Garrelt Duin, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, jetzt zweiter stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Im Anschluss an die Sitzung trug sich der Vorstand in das Gästebuch der Stadt ein. In den kommenden zwei Jahren stehe unter dem Vorsitz von Oberbürgermeisterin Reker die projektorientierte Umsetzung des Agglomerationsprogramms und der weitere Ausbau der Zusammenarbeit und Kooperation in der Region im Fokus der Vereinsarbeit, teilte der Verein Region Köln/Bonn mit. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren