WasserschadenDrogenkonsumraum am Neumarkt muss geschlossen bleiben

Lesezeit 1 Minute
Drogenabhängige Menschen warten vor der verschlossenen Tür zum Drogenkonsumraum am Kölner Neumarkt.

Drogenabhängige Menschen warten vor der verschlossenen Tür zum Drogenkonsumraum am Kölner Neumarkt.

In der Nacht zu Mittwoch sind die Räume am Neumarkt überschwemmt worden.

Im Drogenkonsumraum des Kölner Gesundheitsamtes am Neumarkt ist es in der Nacht von Dienstag, 16. Mai, auf Mittwoch, 17. Mai, zu einem Wasserschaden gekommen. Bis die Räume trockengelegt sind, muss das Suchthilfeangebot an dieser Stelle geschlossen bleiben.

Die Stadt weist gleichzeitig auf eine Alternative hin: Konsumenten können auf den Drogenkonsumraum des Sozialdienstes katholischer Männer (SKM) am Hauptbahnhof ausweichen.

Nachtmodus
KStA abonnieren