„Kein Platz für Faschismus“Fridays For Future demonstriert am Montag in Köln

Lesezeit 1 Minute
Weiße Fahne „Kölle fürs Klima“ vor dem Himmel, im Hintergrund die Domspitzen

Unter dem Motto „Erinnern heißt kämpfen“ demonstriert Fridays For Future am Montag, den 8. Mai in Köln

Fridays for Future ruft am 8. Mai zur Erinnerungs-Demonstration in Köln auf. Die Demonstration beginnt um 18 Uhr auf dem Hans Böckler Platz.

Unter dem Motto „Erinnern heißt kämpfen“ demonstriert Fridays For Future am Montag, 8. Mai, in Köln. Am Tag der bedingungslosen Kapitulation Nazi-Deutschlands soll an die Opfer des NS-Regimes und vor allem an den damaligen antifaschistischen Widerstand erinnert werden.

Gedenktag für die Opfer des NS-Regimes

Mit dieser Demonstration will die Klimaschutzorganisation zeigen, dass Klimagerechtigkeit und Antifaschismus Hand in Hand gehen. „In einer klimagerechten Gesellschaft ist kein Platz für Hetze, Ausgrenzung und Faschismus. Heute, wo rassistische und faschistische Ideologien wieder an Reichweite gewinnen, ist es umso wichtiger, dass wir an die damaligen Verbrechen erinnern, damit so etwas nie wieder geschieht“, sagt Rene Wendland, Sprecher von Fridays For Future.

Die Demonstration beginnt um 18 Uhr auf dem Hans Böckler Platz. Nach einer kurzen Kundgebung läuft der Demonstrationszug durch Ehrenfeld und endet am Edelweißpiraten Denkmal, Nähe Bahnhof Ehrenfeld.

Nachtmodus
KStA abonnieren