Erst vergangenes Jahr eröffnetKölner Bar mit Award für Gastfreundschaft ausgezeichnet

Lesezeit 1 Minute
Zu sehen ist eine Bar von innen, mit Tischen und Stühlen.

Die „Grace & Grape Bar“ von innen.

Stephan Hinz hatte die Bar in der Kyffhäuserstraße 17 erst im vergangenen November eröffnet.

Eine Jury hat am Wochenende in Dresden die Kölner Grace & Grape Bar auf den ersten Platz beim „Award der Gastfreundschaft“ gewählt. Das Wirtschaftsunternehmen „GEVA“ ist Ausrichter des deutschlandweiten Wettbewerbs, bei dem in diesem Jahr die kreativsten Thekenkonzepte prämiert worden sind.

„Die Grace & Grape Bar hat unschlagbar gezeigt, wie die Kunst des Gastgebens und das Ambiente zusammenhängen. Die Bar versteht es, Tradition mit Innovation in einer harmonischen Ausgeglichenheit zu präsentieren“, so die Jury des „Award der Gastfreundschaft“.

Köln: „Grace & Grape Bar“ gewinnt Preis für Gastfreundschaft

Stephan Hinz hatte die Lokalität in der Kyffhäuserstraße 17 erst im vergangenen November eröffnet. Im Vordergrund stehen hier Eleganz – und die Traube. Daher auch der Name Grace & Grape (englisch für: Eleganz und Traube). Die Bar bietet Weine, Cocktails und hausgemachte Flammkuchen an.

Das Grace & Grape hat montags bis samstags ab 17 Uhr und sonntags schon ab 16 Uhr geöffnet. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren