Parkverbot wird ignoriertSo sollen die Poller Wiesen autofrei werden

Lesezeit 2 Minuten
Ein Fahrradfahrer auf der Fahrradstraße und parkende Autos am Rande des Weidenwegs an den Poller Wiesen in Köln.

Der Weidenweg ist seit einigen Jahren eine Fahrradstraße. Das dort geltende Halteverbot wird oft ignoriert.

Politiker sprechen sich für weitere Maßnahmen auf der Fahrradstraße an den Poller Wiesen aus, um die Grünflächen zu schützen. 

Die Poller Wiesen sind ein beliebtes Ausflugziel. Besonders bei schönem Wetter kommen Erholungssuchende, Sportlerinnen und Sportler, aber auch Menschen, die im Freien feiern wollen. Nicht jeder kommt zu Fuß oder mit dem Rad, sondern mit dem Auto. Parkplätze sind allerdings rar gesät. So weichen etliche Autofahrer nicht nur in die Wohnstraßen des Veedels aus, sondern parken ihre Fahrzeuge einfach neben der Fahrbahn.

Parkverbot an den Poller Wiesen in Köln wird ignoriert

So auch am Weidenweg, der als Fahrradstraße ausgewiesen ist. Hier hatte die Bezirksvertretung Porz bereits im Jahr 2021 darauf hingewiesen, dass das Halteverbot am Straßenrand nicht eingehalten wird. Das Gremium sprach sich auf Antrag der SPD damals dafür aus, dass das Halteverbot besser ausgewiesen werden muss. Daraufhin wurden seitens der Verwaltung zugewachsene Schilder freigeschnitten und zusätzliche Schilder angebracht.

Gebracht hat das nicht wirklich was. Immer noch wird das Halteverbot ignoriert. Inzwischen hätten sich dadurch schon regelrechte Haltebuchten im Grün gebildet. Das soll sich ändern, findet die Porzer SPD, „um die wertvollen Grünflächen des Poller Rheinparks und die im Herbst neugepflanzten jungen Bäume zu schützen, sollte das Parken auf und neben der Fahrradstraße Weidenweg durch geeignete Maßnahmen unterbunden werden“, heißt es in einem Antrag der Sozialdemokraten, den sie in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung eingebracht haben.

Dazu zählen unter anderem abgelegte Baumstämme, große Steine oder Holzpfosten. Dies sei nötig, da die Erfahrung gezeigt habe, dass Knöllchen alleine, Menschen nicht davon abhalten, weiterhin ihr Auto am Straßenrand im Grün am Weidenweg abzustellen. Bei Enthaltung der AfD stimmten die restlichen Parteien in der Bezirksvertretung Porz für den Antrag. (rde)

Nachtmodus
KStA abonnieren