Abo

Winterfest in Köln-PollRollschuhdisko und Inklusion für Blinde bei „Südlichter“-Festival

Lesezeit 2 Minuten
Ein bunt beleuchteter Baum auf dem Gelände des Südlichter-Festivals an der Südbrücke in Köln Poll.

Beim Südlichter-Festival an der Südbrücke wird es beeindruckende Lichtinstallationen geben.

Beim „Südlichter“-Festival an der „Südbrücke“ in Köln-Poll wird es neben Lichtinstallationen, weihnachtlichen Ständen und elektronischer Musik auch einen Rundgang für blinde und sehbehinderte Menschen geben. 

Bunt beleuchtet wird das Areal der rechtsrheinischen Location „Südbrücke“ in diesen Tagen zum „Südlichter“-Winterfestival. Ab Donnerstag, 15. Dezember, bis Sonntag, 18. Dezember, können hier „all jene, die mehr und anderes suchen als normale Weihnachtsmärkte bieten“, wie es der Veranstalter formuliert, gegen einen Eintritt von 5 Euro – für Kinder bis 14 Jahre ist der Einlass kostenlos – über das Gelände streifen.

„Es wird richtig spektakuläre Lichtkunst geben. Das ganze Gelände wird ein Kunstwerk“, sagt Boris Witschke von der „Südbrücke“. An verschiedenen Ständen werden außerdem Streetfood, Glühwein, kalte und heiße Getränke und ein Weihnachtsbasar im Zirkuszelt angeboten.

„Südlichter“-Festival bietet Inklusion für Sehbehinderte und Blinde

Eine Besonderheit: Das „Südlichter“-Festival bietet in Zusammenarbeit mit der Kämpgen-Stiftung am Samstag ab 18 Uhr für blinde und sehgeschädigte Menschen einen Rundgang mit Audiostream an. „Das Projekt wurde uns von einem Freund angeboten und wir waren direkt begeistert. Lichtkunst durch Sprache zu sehen – die Vorstellung fanden wir unvorstellbar faszinierend“, sagt Witschke. „Dass blinde Menschen dadurch beispielsweise mit ihrer Familie daran teilhaben können, ist etwas ganz Tolles.“ Interessierte können sich dafür unter nass@bena-consulting.com anmelden.

Alles zum Thema Weihnachtsmarkt Köln

Das Projekt „Blindenreportage im Großraum Köln für Sport, Kultur und Volksfeste“ wurde durch die football-in-your-life gGmbH ins Leben gerufen und findet auch bei ausgewählten Spielen der Kölner Haie und des 1.FC Köln statt.

Elektronische Musik kommt von „einem Querschnitt Kölner DJs“, so Veranstalter Witschke. Unter anderem werden „Just A Name“, Nic Lorenz, „Bergstock“ und Davi Dinger auflegen. Klassische Weihnachtslieder wird man hier nicht zu hören bekommen. Neben großen Lichtinstallationen wird es eine Rollschuhbahn sowie am Freitag (ab 20.30 Uhr) und Samstag (ab 19.30 Uhr) eine Rollschuhdisko geben. Es wird empfohlen, die eigenen Rollschuhe oder Inline-Skates mitzubringen, da vor Ort nur ein sehr kleines Sortiment zum Ausleihen vorhanden ist. Auch ein Workshop zum Erlernen der Grundlagen wird jeweils 30 Minuten vor Beginn der Disko angeboten. Die Nutzung der Rollschuhbahn kostet zusätzlich 3 Euro, das Leihen von Rollschuhen 5 Euro. Die Disko kostet 10 Euro, hier ist der Eintritt zum Südlichter-Festival allerdings bereits enthalten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es ist das erste Mal, dass das Winterfest an der Location neben der Südbrücke im Rechtsrheinischen stattfinden kann, nachdem es 2021 aufgrund der Corona-Beschränkungen ausfallen musste. 


„Südlichter – ein Winterfestival“, Südbrücke, Alfred-Schütte-Allee 34, 51105 Köln. Öffnungszeiten: Donnerstag 16 bis 22 Uhr, Freitag 16 bis 23.45 Uhr, Samstag 12 bis 23.45 Uhr, Sonntag 12 bis 22 Uhr. Tickets gibt es vorab unter www.suedbruecke.com oder vor Ort an der Tageskasse (großes, aber begrenztes Kontingent).

KStA abonnieren