Schockmoment bei AbschiedstourneeSchlagersängerin Vicky Leandros fällt von der Bühne

Lesezeit 2 Minuten
Die Sängerin Vicky Leandros ist auf Abschiedstour unterwegs. Dabei ist sie in Hannover von der Bühne gefallen.

Die Sängerin Vicky Leandros ist auf Abschiedstour unterwegs. Dabei ist sie in Hannover von der Bühne gefallen.

Mehrere Menschen im ausverkauften Kuppelsaal in Hannover eilten Vicky Leandros sofort zu Hilfe.

Schlagersängerin Vicky Leandros (71) ist am Freitag bei einem Konzert in Hannover gestolpert und von der Bühne gefallen. Gegen Ende der Veranstaltung kam sie bei dem Lied „Ich liebe das Leben“ in ihrem Glitzerkleid und hochhackigen Schuhen zu nah an den Bühnenrand und stürzte in den Zuschauerraum. Mehrere Menschen im ausverkauften Kuppelsaal eilten ihr sofort zu Hilfe.

Nach Sturz bei Konzert: Vicky Leandros dankt ihrem „Schutzengel“

Zum Glück wurde die Schlager- und Chansonlegende bei dem Vorfall nicht verletzt. Nach wenigen Minuten stand sie wieder vor ihrem Publikum und sagte, dass ihr das zum ersten Mal in ihrer Karriere passiert sei. „Das ist ein Albtraum, dass man von der Bühne fällt“, sagte Leandros lachend nach dem ersten Schreck.

„Ich hatte großes Glück, dass ich mich nicht verletzt habe und danke meinem Schutzengel“, schrieb die gebürtige Griechin laut Mitteilung des Veranstalters Semmel Concerts vom Samstag. Sie stand nach wenigen Augenblicken wieder auf der Bühne und setzte unter großem Beifall ihr Konzert fort.

Alles zum Thema Musik

Die nächste Station ihrer Abschiedstournee ist am Montag der ausverkaufte Friedrichstadt-Palast in Berlin, sie freue sich darauf, hieß es weiter. Die Sängerin steht seit mehr als 50 Jahren auf der Bühne. Bekannt ist Leandros unter anderem für Lieder wie „Theo, wir fahr'n nach Lodz“, „Ich hab' die Liebe geseh'n“ oder „Die Bouzouki klang durch die Sommernacht“. Beim Eurovision Song Contest gewann sie 1972 mit „Après toi“ für Luxemburg, nachdem sie bereits 1967 mit „L'amour est bleu“ den vierten Platz für das kleine Land belegt hatte.

Vicky Leandros kommt nach Köln

Am 1. Mai 2024 tritt Leandros noch einmal in der Kölner Philharmonie auf, gefolgt von einem Termin am 24. Oktober in der Düsseldorfer Tonhalle. Sie könnte auch Arenen füllen, aber „das passt nicht zu mir und meinem Publikum“.

Da gebe sie lieber mehrere Konzerte in einer Stadt, um in einer Location wie der Philharmonie auftreten zu können. Die Tournee und damit die Bühnenkarriere von Leandros endet am 31. Oktober mit einem Konzert in Berlin. Dort wird sie sich im Tempodrom von ihrem Publikum verabschieden. (mit dpa)

KStA abonnieren