Deutschlands erfolgreichste InfluencerinnenLena Mantler auf Straße verprügelt – „Ein Schock“

Lesezeit 2 Minuten
Influencer Lisa und Lena Mantler bei der TV-Spendengala „Ein Herz für Kinder“ auf der Bühne. (Archivbild)

Influencer Lisa und Lena Mantler bei der TV-Spendengala „Ein Herz für Kinder“ auf der Bühne. (Archivbild)

Hass im Netz sei sie gewohnt, so die 21-jährige Lena Mantler. Der Angriff auf offener Straße habe nun aber bei ihr Spuren hinterlassen.

Die Social-Media-Influencerinnen Lena und Lisa Mantler (21) erfahren nicht nur im Netz Hass, sondern haben auch schon offene Gewalt erlebt. „Ich wurde einfach auf der Straße verprügelt“, berichtete Lena Mantler der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ).

Ihre Zwillingsschwester Lisa sagte: „Wir wussten immer, dass unsere Präsenz so was provozieren kann. Es hacken ja auch Leute auf Social Media auf einem herum. Dass Lena das passiert ist, war trotzdem ein Schock – für uns beide.“ Die erfolgreichen Influencerinnen haben auf Instagram mehr als 19 Millionen Fans, auf Tiktok 13,5 Millionen.

Lena und Lisa Mantler: Influencerinnen nach Prügelattacke geschockt

Erschrocken hat die Zwillinge auch die Reaktion im beruflichen Umfeld. Nach der Attacke habe sie sich verloren gefühlt, sagte Lena, aber bei der Arbeit habe das niemand ernst genommen: „Ich hatte ein blaues Auge und ein geschwollenes Gesicht – und es ging nur darum, wie man das überschminkt.“ Trotz einer Gehirnerschütterung und eines geprellten Jochbeins habe sie noch drei Tage gearbeitet – danach habe sie „bei relativ vielen Leuten einen Schnitt gemacht“.

Alles zum Thema Film und Fernsehen

Obwohl die Influencerinnen viel dem Internet verdanken, raten sie zu digitalen Pausen. Lisa Mantler: „Ich habe kein Tiktok mehr. Und als Bildschirmzeit setze ich mir 20 Minuten am Tag“, sagte die 21-Jährige. „Nur weil ich selbst auf Social Media zu sehen bin, heißt das nicht, dass ich den ganzen Tag davor hängen muss.“

Lena und Lisa Mantler bereits seit zehn Jahren als Influencerinnen erfolgreich

Bereits im Alter von 13 Jahren wurden die Zwillingsschwestern Lisa und Lena aus Stuttgart zu bekannten Influencerinnen. Lena Mantler äußerte sich bereits im Mai in einem in der deutschen Vogue erschienenen Interview über Diskriminierung.

Die vergangenen Jahre seien für sie nicht einfach gewesen, immer wieder sei ihr auch Queerfeindlichkeit begegnet. „Es war einfach hart, dass so viele sich in etwas eingemischt haben, womit ich mich selbst noch gar nicht auseinandergesetzt hatte“, sagte sie in Bezug auf ihre Sexualität.

Lena Mantler (v.l.n.r.) als Juli, Lisa Mantler als Alex, Jobel Mokonzi als Nia und Sinje Irslinger als Ewa in einer Szene des Films „Get up“.

Lena Mantler (v.l.n.r.) als Juli, Lisa Mantler als Alex, Jobel Mokonzi als Nia und Sinje Irslinger als Ewa in einer Szene des Films „Get up“.

Mitte Juni hatten Lisa und Lena Mantler ihren ersten Kinofilm vorgestellt. Die Premiere von „Get up“ fand in Köln im Cinedom statt. Der Film ist seit dem 29. Juni in deutschen Kinos zu sehen. (pst mit dpa)

Nachtmodus
KStA abonnieren