Abo

Neue Bahnstadt OpladenGrößter Betreiber von Mobilfunkinfrastruktur zieht in Bürogebäude

Lesezeit 2 Minuten
Eine Animation zeigt die Cube Factory in der Neuen Bahnstadt Opladen

Die Suche nach modernen Büroflächen führte die Deutsche Funkturm GmbH nach Opladen zur Cube Factory 577.

Ein Unternehmen für Funk-Infrastruktur komplettiert die Reihe der in die „Cube Factory 577“ eingezogenen Firmen. Das Gebäude in der Neuen Bahnstadt Opladen ist komplett vermietet.   

Das Gebäude mit dem ungewöhnlichen Namen „Cube Factory 577“ in der Neuen Bahnstadt Opladen hat einen weiteren Mieter gefunden: Die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG). Die 7000 Quadratmeter an Bürofläche in der Immobilie an der Werkstättenstraße 37 sind damit komplett vermietet. Das teilt das Düsseldorfer Maklerbüro Aengevelt als Vermittler der Büroräume mit. 

Die DFMG ist ein Unternehmen, das sich vor allem der Infrastruktur für  Mobilfunkanbieter und Rundfunksender sowie den Funknetzen von Behörden und anderen Institutionen widmet. Sprich: Es errichtet und betreibt Funkmasten. Gegründet wurde die Firma 2002 als Tochterunternehmen der Telekom. Die Deutsche Telekom verkaufte mit Wirkung vom Februar 2023 51 Prozent des Unternehmens an einen kanadischen Vermögensverwalter. In Deutschland betreibt die DFMG rund 34.600 Antennenstandorte und ist somit nach eigenen Angaben der größte Betreiber von Funkinfrastruktur im Land. Der Firmensitz ist Münster. 

Anbindung an A3 und den ÖPNV gaben den Ausschlag

Die Wahl sei nicht zuletzt aufgrund der Nähe zur Autobahn 3 sowie der guten Anbindung an den ÖPNV auf die Neue Bahnstadt gefallen, sagt Bruno Jacobfeuerborn. Er ist der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutsche Funkturm GmbH. 

Besitzer der Ende 2022 fertiggestellten und eröffneten „Cube Factory 577“ ist wiederum die Cube Real Estate. Weitere Unternehmen, die in dem Gebäude Büros gemietet haben, sind Ströer, Etteplan und die Gemeinnützige Rheinische Bildungszentrum GmbH (GRB). Die „Cube Real Factory“ umfasst neben Büros auch Appartements für Studierende, Eigentumswohnungen und Gastronomie und gilt als ein Herzstück der Neuen Bahnstadt.

KStA abonnieren