Gesamtschule in WesselingEltern sollen über künftiges Schulkonzept mitentscheiden

Lesezeit 2 Minuten
Hauptschule, Realschule, Gymnasium oder doch Gesamtschule? Die Eltern der Grundschulkinder in Wesseling werden zu den bevorzugten Schulformen befragt.

Hauptschule, Realschule, Gymnasium oder doch Gesamtschule? Die Eltern der Grundschulkinder in Wesseling werden zu den bevorzugten Schulformen befragt.

Wesseling – Bei der Frage, welche weiterführenden Schule das eigene Kind besuchen soll, geht es um mehr als allein um die Grundschulnoten. Schulweg, Träger und Schulform sind wichtige Kriterien für Eltern bei der Entscheidung. In Wesseling könnte bald auch noch die Frage nach einer Gesamtschule dazukommen. Der Rat der Stadt hat sich mehrheitlich für die Gründung einer Gesamtschule ausgesprochen.

Dafür müssten aber ein oder zwei andere Schulen des Schulzentrums weichen. Um eine Grundlage für weitere politische Beschlüsse zum künftigen Schulkonzept zu haben, startet die Stadt nach den Sommerferien in den Jahrgangsstufen zwei bis vier eine schriftliche Elternbefragung.

Teilnahme am Fragebogen ist freiwillig

Der Fragebogen wird den Schülern am Montag, 17. August, ausgehändigt. Die ausgefüllten Bögen müssen bis Freitag, 21. August, wieder in der Schule abgegeben werden. Der Fragebogen steht auch in Rumänisch, Arabisch, Englisch, Kurdisch und Türkisch zur Verfügung. Nach Angaben der Stadt sei es wichtig, dass sich möglichst viele an der Umfrage beteiligen, um ein vollständiges Bild zu erhalten. Die Teilnahme ist dennoch freiwillig, erfolgt anonym und wird vertraulich behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Eltern mit Kindern in der Klasse zwei bis vier haben von der Schulverwaltung einen Informationsbrief zur Befragung und eine Einladung zu einem Infoabend im Rheinforum, Kölner Straße 42, am Dienstag, 11. August, ab 18 Uhr erhalten. Dort werden Fragen zur Befragung sowie zu den unterschiedlichen Schulformen geklärt. Wer ein Kind im passenden Alter, aber keinen Brief erhalten hat, kann sich an Irene Jacobs per Mail wenden oder unter 02236/701218. Coronabedingt ist für den Infoabend eine Anmeldung notwendig, was ebenfalls bei Jacobs möglich ist.

Nachtmodus
KStA abonnieren