Nach Bundesliga-Top-SpielBayer 04 scherzt über „Fan“ Harry Kane

Lesezeit 2 Minuten
Münchens Harry Kane ist mit dem 2:2-Endstand nach dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen scheinbar nicht ganz zufrieden.

Münchens Harry Kane ist mit dem 2:2-Endstand nach dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen scheinbar nicht ganz zufrieden.

Victor Boniface spielt beim Bundesliga-Start bislang derart groß auf, dass Bayer 04 zu Scherzen beginnt.

Mit vier Toren und zwei Assists nach erst vier Bundesliga-Partien gehört Bayer-Stürmer Victor Boniface sicher zu den spektakulärsten Entdeckungen der Saison. Das Aufeinandertreffen mit 100-Millionen-Euro-Stürmer Harry Kane, der für den FC Bayern München auf Torejagd geht, wurde von Fans und Experten am Freitag mit Spannung verfolgt.

Das Spitzenspiel endete 2:2 – Kane traf früh per Kopfball, Boniface vergab mehrere gute Chancen nur knapp. Leverkusen überzeugte dennoch mit klarem Plan, sicherem Kurzpassspiel und der Wucht von Boniface.

Bayer Leverkusen postet: „Victor Boniface mit einem Fan“

Die Werkself ist sich über die Stärken ihres Neuzugangs natürlich bewusst und nahm ein Bild der beiden Ausnahmestürmer zum Anlass, sich einen Scherz auf Kosten des Nationalstürmers Englands zu leisten. Auf ihrem englischen X-Account (vormals Twitter) postete Leverkusen ein Foto, das beide Angreifer zeigt und schrieb dazu: „Victor Boniface mit einem Fan.“

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

„X“-User und Fußball-Fans schossen sich auf den Gag schnell ein. Boniface sei der König von Deutschland, schreibt einer. Ein anderer beschreibt das Bild, als würde Kane sich Stürmer-Tipps von Boniface einholen. Während ein weiterer User anmerkt, dass Kane in diesem Moment überhaupt nicht wisse, wer da neben ihm steht.

Victor Boniface nach Statistiken besser als Harry Kane

Denn in der Tat, Boniface ist neu in der Liga. Doch das Selbstbewusstsein der Leverkusener schmälert das in keiner Weise: Bayer zahlte für den Knipser von Belgien-Klub Royale Union Saint-Gilloise im Sommer 20,5 Millionen Euro. Ein Schnäppchen im Vergleich zu den 100 Millionen Euro für Harry Kane.

Dabei muss sich der Nigerianer mit seinen Statistiken bislang überhaupt nicht verstecken. Im Gegenteil: Der 1,90-Meter-Mann gewinnt das direkte Duell mit Kane in den meisten Zahlen-Vergleichen. Sind die Torerfolge noch ausgeglichen, sieht es in den folgenden Kategorien schon anders aus:

Torschüsse: 29 zu 16 für Boniface

Torvorlagen: 2 zu 1 für Boniface

Torschussvorlagen: 4 zu 1 für Boniface

Dribblings: 21 zu 5 für Boniface

In Leverkusen weiß man also ganz genau, was man an dem Stürmer hat. „Er hat einen Super-Einstieg bei uns gehabt“, beschrieb es Geschäftsführer Simon Rolfes bereits vor dem Aufeinandertreffen mit dem FC Bayern. „Es ist auch ein gutes Miteinander mit den anderen, die ihn gut einsetzen. Er hat die Präsenz als Neuner, um Bälle zu halten. Das ist für die Spieleröffnung wichtig. Die Innenverteidiger wissen, dass du jemanden hast, den du anspielen kannst. Das ist genauso wichtig wie seine Tore.“ Eine Fähigkeit, die allerdings auch Harry Kane auszeichnet. (oke)

KStA abonnieren