HandballNächster Verletzungs-Schock für den TuS 82 Opladen

Lesezeit 1 Minute
11.02.2023, Handball-Opladen-Emsdetten

mitte: Lars Branding (Opladen)

Foto: Uli Herhaus

Fällt monatelang aus: Opladens Lars Branding (Mitte)

Der Drittligist muss monatelang auf Lars Branding verzichten.

Lars Branding ist noch gar nicht so lange beim TuS 82 Opladen. Branding absolvierte kurz vor Weihnachten seine erste Partie für die 82er. Er wurde geholt, um die durch Verletzungen entstandene Lücke im Rückraum Mitte im Kader Opladens zu schließen.

Doch jetzt, keine drei Monate später, ist er der nächste Langzeitverletzte. „Unsere Befürchtungen haben sich bestätigt. Lars hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird nächste Woche operiert“, berichtet TuS-Trainer Fabrice Voigt.

Damit wird der Rückraum-Akteur diese Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Ganz bitter für Lars Branding, bitter aber auch für den TuS 82 Opladen. Es wird also nicht einfacher für den Handball-Drittligisten, der in dieser Spielzeit massiv vom Verletzungspech heimgesucht wurde.

Nächstes Spiel gegen den VfL Gladbeck

Diese Anhäufung von Ausfällen ist auch dafür verantwortlich, dass die Mannschaft nicht wie erhofft in den oberen Regionen unterwegs ist, sondern gegen den Abstieg kämpft. „Wir versuchen nun am Samstag beim VfL Gladbeck die nächsten Zähler für den Klassenerhalt zu holen. Unsere personellen Bedingungen sind mittlerweile etwas besser geworden, da wir die Corona-Erkrankungen überstanden haben. Die Halle war endlich wieder gut gefüllt“, so Voigt.

Nachtmodus
KStA abonnieren