„Veganuary“Deutsche Bahn überrascht mit Neuerung in Bordbistro

Lesezeit 1 Minute
Ein Mann hält eine Currywurst in einem Schälchen mit Pommes.

Ein Mann hält eine Currywurst: Ab Januar wird die Deutsche Bahn das klassische Gericht als vegane Variante in den Bordbistros anbieten. (Symbolbild)

Vegane Currywurst wird eins von drei veganen Gerichten im Januar im Bordbistro sein. Die Deutsche Bahn will Alternativen für den „Veganuary“ schaffen.

Die Deutsche Bahn bietet ab Januar vegane Currywurst in Zügen an. Im Bordbistro der ICEs und IC-Züge gibt es das beliebte Klassiker-Gericht, teilte das Unternehmen am Donnerstag via Twitter mit. Ob die vegane Alternative nur im Januar verfügbar ist oder dauerhaft ins Sortiment aufgenommen wird, ist noch unklar. 

Deutsche Bahn bietet vegane Currywurst in Bordbistros an

Die Deutsche Bahn schrieb zu dem Beitrag: „Im Veganuary könnt Ihr Eure Currywurst auch vegan genießen – und das in allen ICE und IC-Zügen. Wenn das mal kein guter Vorsatz ist.“

Die Bahn beteiligt sich nach eigenen Angaben an der weltweiten Aktion des Veganuary, also der Umstellung auf vegane Ernährung und Lebensweise im Januar. Auf der Homepage der Bahn wurden neben der veganen Currywurst noch zwei weitere vegetarische Klassiker als Fleisch-Alternative angekündigt.

Ganz neu sind vegane Produkte im Bord-Bistro der Bahn allerdings nicht: So gibt es auf der Speisekarte des Zug-Restaurants bereits italienischen Nudelsalat, Pommes frites und vegane Wraps sowie Haferdrink-Milchreis, Porridge und Linsensalat. Mit der veganen Currywurst kommt aber wohl zur Freude von Veganerinnen und Veganern – und allen, die es mal ausprobieren wollen – eine weitere warme Alternative hinzu. (mab)

Nachtmodus
KStA abonnieren