Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Redaktion

Robin Albers

Volontär beim Kölner Stadt-Anzeiger. Jahrgang 1990. Gebürtiger Emsländer. Hat lange Sozialarbeit gemacht. Seit 2019 Journalist, zuletzt bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund. Jetzt in der Kölner Lokalredaktion.

Neueste Artikel

Graue Wölfe in Köln
Anzeige

Türkische Rechtsextremisten planen Fest in Rodenkirchen

Ein türkisches Kulturfest soll am Wochenende in Köln stattfinden. Dahinter stecken Rechtsextremisten aus der Türkei.

von Robin Albers
Anhänger der nationalistischen Partei jubeln 2017 bei einer Veranstaltung zur Unterstützung der Regierungspartei AKP in Istanbul unter einer großen Fahne. Anhänger der nationalistischen Partei jubeln 2017 bei einer Veranstaltung zur Unterstützung der Regierungspartei AKP in Istanbul unter einer großen Fahne.
Robin Albers
Zwangsräumung
Anzeige

Familie stellt Strafanzeige gegen Stadt Köln wegen sensibler Informationen

Der Vermieter räumt die Wohnung einer sechsköpfigen Familie in Köln, die Mutter macht der Stadt schwere Vorwürfe und hat jetzt Strafanzeige gestellt.

von Robin Albers
Familie W. nach der Zwangsräumung ihrer Wohnung am 17. Januar, gemeinsam mit Protestierenden. Familie W. nach der Zwangsräumung ihrer Wohnung am 17. Januar, gemeinsam mit Protestierenden.
Robin Albers
Sprengstoffanschlag in Köln
Anzeige

Gedenktafel für NSU-Attentat in der Probsteigasse eingeweiht

Eine Gedenktafel soll an den Sprengstoffanschlag vor 22 Jahren durch den NSU erinnern. Sie ist aber auch ein Zugeständnis von Fehlern.

von Robin Albers
Andreas Wolter, Daniel Poštrak und Edith Lunnebach stehen vor der Gedenktafel zur Erinnerung an den NSU-Sprengstoffanschlag vom 19. Januar 2001 in Köln-Mülheim. Andreas Wolter, Daniel Poštrak und Edith Lunnebach stehen vor der Gedenktafel zur Erinnerung an den NSU-Sprengstoffanschlag vom 19. Januar 2001 in Köln-Mülheim.
Robin Albers
Nach Zwangsräumung
Anzeige

Gibt es doch ein Happy End für die Kölner Familie?

Jacqueline W. und ihre fünf kleinen Kinder mussten am Dienstag ihre Wohnung verlassen. Nun gibt es einen Lichtblick.

von Robin Albers
Familie W. bei dem Protest gegen die Zwangsräumung ihrer Wohnung Familie W. bei dem Protest gegen die Zwangsräumung ihrer Wohnung
Robin Albers
Zwangsräumung
Anzeige

Protest und Tränen – Kölner Familie muss Wohnung verlassen

Auch der Protest konnte nichts ändern: Die Wohnung von Familie W. aus Köln wurde zwangsgeräumt. Sie fühlt sich im Stich gelassen.

von Robin Albers
Familie W. steht während einer Protestkundgebung vor dem Kölner Rathaus. Familie W. steht während einer Protestkundgebung vor dem Kölner Rathaus.
Robin Albers
Neujahrsbrunch für Wohnungslose in Köln
Anzeige

„Dadurch, dass wir ‚wilde Menschen‘ sind, werden wir auch als solche wahrgenommen“

Der Neujahrsbrunch des Vereins „Heimatlos in Köln“ in Köln-Mülheim hat ein Stück Normalität für wohnungslose Menschen ermöglicht. Abseits von vielen alten und neuen Problemen.

von Robin Albers
Der 30-jährige Eric posiert für das Foto. Der 30-jährige Eric posiert für das Foto.
Robin Albers
Mehr Berechtigte
Anzeige

Wohngeld-Anträge – Stadt Köln rechnet mit monatelangen Wartezeiten

Mit der zum Jahreswechsel in Kraft getretenen Wohngeld-Reform können mehr Haushalte in Köln unterstützt werden. Es gibt jedoch Hürden.

von Robin Albers
Im Fenster eine Kölner Behörde ist ein Hinweis auf die Online-Beantragung des Wohngeldes ausgehängt. Im Fenster eine Kölner Behörde ist ein Hinweis auf die Online-Beantragung des Wohngeldes ausgehängt.
Robin Albers
Demonstration vor der Flora
Anzeige

60 Kölner protestieren gegen Neujahrsempfang der AfD in Riehl

Rund 60 Menschen haben sich am Donnerstagabend vor der Flora versammelt. Sie demonstrierten gegen eine Veranstaltung der AfD.

von Robin Albers
Demonstranten vor der Kölner Flora Demonstranten vor der Kölner Flora
Robin Albers
Neujahrsempfang der Kölner AfD-Fraktion
Anzeige

Darf die AfD überhaupt in der Flora feiern?

Die Kölner Ratsfraktion der AfD lädt am Donnerstag zum Neujahrsempfang. Die Kritik ist groß. Aber ist sie auch berechtigt?

von Robin Albers
Demonstranten protestieren gegen eine Veranstaltung der AfD im Oktober 2021. Demonstranten protestieren gegen eine Veranstaltung der AfD im Oktober 2021.
Robin Albers
Geplante Demo in Köln
Anzeige

Protest gegen AfD-Neujahrsempfang in der Flora

Gegen den AfD-Neujahrsempfang in der städtischen Flora wollen „Omas gegen Rechts“ demonstrieren – der Polizei ist noch keine Demo bekannt.

von Matthias Hendorf, Robin Albers
Das Bild zeigt eine Versammlung von „Köln gegen Rechts“ anlässliche einer geplanten AfD-Veranstaltung aus dem Jahr 2021. Das Bild zeigt eine Versammlung von „Köln gegen Rechts“ anlässliche einer geplanten AfD-Veranstaltung aus dem Jahr 2021.
Matthias Hendorf