Abo

„Tatort Dinner“ auf dem RheinKrimi-Theater mit Vier-Gänge-Menü auf der MS Moby Dick in Köln

Lesezeit 2 Minuten
Szene aus dem Stück: Ein Polizist prüft den Puls einer Tänzerin, die auf dem Boden liegt.

Im März kommt das Theaterstück von Tatort Dinner nach Köln auf die MS Moby Dick.

In einer besonderen Location gibt es im März ein Krimi-Dinner: Das Theaterstück findet auf einem Schiff statt.

Im März wird sich auf dem Rhein in Köln ein wahrer Krimi abspielen: Auf der MS Moby Dick wird beim „Tatort Dinner“ das Theaterstück „St. Pauli, Leichen von der Stange“ aufgeführt. Zwischen den einzelnen Akten des Stücks gibt es während der Schifffahrt ein Vier-Gänge-Menü für die Zuschauerinnen und Zuschauer. Der Veranstalter verspricht eine spannende Mischung aus „Sex und Crime“, Live-Gesang, Hamburger Flair und norddeutschem Witz.

Krimi-Dinner auf dem Rhein: Story spielt auf der Reeperbahn

Das Stück handelt von dem ehemaligen Türsteher und Geldeintreiber Pitt, der sich auf der Hamburger Reeperbahn den Traum einer eigenen Tabledance-Bar erfüllen will. Die alteingesessenen Betreiber dulden allerdings keine neue Konkurrenz und wollen sich nicht kampflos verdrängen lassen. Im Rotlichtmilieu kann es besonders hinter den Kulissen mehr als ruppig zugehen – und auch Mord ist keine Seltenheit auf dem Kiez: Kurz vor der Premiere stirbt eines von Pitts Showgirls unter mysteriösen Umständen. Und auch die Premiere selbst wird nicht so laufen wie geplant.

Los geht es beim „Tatort Dinner“ am 9. März 2024 um 19 Uhr auf der MS Moby Dick am Konrad-Adenauer-Ufer, An der Bastei, am Anleger 14. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Ende der Veranstaltung gegen 22.30 Uhr. Tickets gibt es ab 99 Euro online via www.tatort-dinner.de und telefonisch unter der Kartenhotline 02327-9918861. (lcs)

KStA abonnieren