Merkel und ScholzKöln wird Schauplatz zweier Polit-Großereignisse mit viel Prominenz

Lesezeit 2 Minuten
Olaf Scholz und Angela Merkel schauen sich an.

Olaf Scholz und Angela Merkel kommen nach Köln

Der Bundeskanzler und seine Vorgängerin kommen nach Köln: Zwei Großereignisse stehen an, die von bundesweitem Interesse sind.

Gleich zweimal in nur acht Tagen rückt Köln in den Fokus des bundesweiten Polit-Interesses. Hochrangige Politiker haben sich angesagt, vor allem für Dienstag, 16. Mai: In der Flora zeichnet Ministerpräsident Hendrik Wüst Alt-Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen aus. 

Zu der Feier sind nicht nur Wüsts Vorgänger, Armin Laschet, Hannelore Kraft, Jürgen Rüttgers und Peer Steinbrück, geladen. Wie aus Regierungskreisen zu erfahren war, werden auch Bundestagspräsidentin Bärbel Bas sowie zahlreiche Ministerinnen und Minister auf Landes- und Bundesebene dabei sein, darunter der Kölner Karl Lauterbach. 

Flora Köln: Angela Merkel erhält den Staatspreis NRW

„Angela Merkel hat unser Land mit Beharrlichkeit, diplomatischem Geschick und entschlossenem Handeln in herausfordernden Zeiten sicher auf Kurs gehalten“, sagt Wüst zur Verleihung der höchsten Auszeichnung des Landes. Die Laudatio hält die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde.

Alles zum Thema Angela Merkel

Seit 1986 wird der Staatspreis jährlich an Persönlichkeiten verliehen, die sich in Politik, Kultur, Wissenschaft oder anderen Bereichen verdient gemacht haben. Ausgezeichnet wurden in den Vorjahren unter anderem der Kölner Schriftsteller Navid Kermani, Publizistin Alice Schwarzer und Ex-Bundesumweltminister Klaus Töpfer.

Auch sie stehen auf der Gästeliste, ebenso wie Box-Weltmeister Henry Maske sowie viel Prominenz aus Köln: Moderator Guido Cantz, seine Kollegin Bettina Böttinger, FC-Altstar Toni Schumacher, Schauspielerin Liz Baffoe, Autorin Elke Heidenreich oder die Ex-Höhner Peter Werner und Janus Fröhlich.

Kölnmesse: Deutscher Städtetag mit Bundeskanzler Olaf Scholz

Am darauffolgenden Dienstag ist Köln Schauplatz des großen Städtetreffens: Vom 23. bis 25. Mai findet auf dem Messegelände die 42. Hauptversammlung des Deutschen Städtetags statt. Unter dem Motto „Unsere Städte – gemeinsam neue Wege wagen“ wird Oberbürgermeisterin Henriette Reker dann auch Bundeskanzler Olaf Scholz begrüßen. 

Die Stadt hat dazu ein vielfältiges Rahmenprogramm für die rund 800  Delegierten auf die Beine gestellt, zum Beispiel ein ökumenischer Gottesdienst im Dom, eine Stadtexkursion und ein abendlicher Empfang im Tanzbrunnen. 

Nachtmodus
KStA abonnieren