„Wer wird Millionär?“Zuschauer stört plötzlich mit Zwischenruf – Günther Jauch greift hart durch

Lesezeit 2 Minuten
Günther Jauch musste am Montagabend bei der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ eingreifen.

Günther Jauch musste am Montagabend bei der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ eingreifen..

Ein Regelverstoß hat die RTL-Quizshow am Montagabend kurz lahmgelegt.

Ein unerlaubter Zwischenruf hat am Montagabend (15. April) bei „Wer wird Millionär?“ für jede Menge Aufregung gesorgt. Günther Jauch reagierte verärgert auf den Regelverstoß in der RTL-Quizshow und griff energisch durch.

Bei der 64.000-Euro-Frage der Überhangkandidatin Corinna Ahren stand folgende Frage im Raum: „Wie weit liegen die beiden Orte mit Deutschlands niedrigster und höchster Postleitzahl voneinander entfernt?“ Die Antwortmöglichkeiten lauteten „A: nur rund 220 Kilometer“, „B: etwa 480 Kilometer“, „C: ca. 750 Kilometer“ und „D: weit mehr als 900 Kilometer“.

„Wer wird Millionär?“: Zuschauer ruft bei RTL-Show dazwischen – Günther Jauch schreitet ein

Die technische Sachbearbeiterin aus Peine war mit der Frage überfordert und griff zum Telefonjoker, der ihr auch nicht wirklich weiterhelfen konnte. Lediglich eine Tendenz konnte der Telefonjoker ihr mit auf den Weg geben.

Gerade als sie eine falsche Antwort eingeben wollte, konnte man aus dem Publikum im Fernsehstudio in Hürth bei Köln überraschend ein klares Nein vernehmen. Günther Jauch griff sofort ein, auch weil Corinna Ahren plötzlich mit ihrer Entscheidung haderte.

Regelverstoß bei „Wer wird Millionär?“ – Günther Jauch ermahnt Publikum

„Wir haben jetzt den Klassiker gehabt. Deswegen greife ich ein: Es wurde aus dem Publikum herausgerufen. Es ist genau das, was ich vermeiden wollte - und vorher drum gebeten habe“, erklärte Jauch mit ernster Miene und stoppte die Sendung. Die RTL-Kandidatin reagierte völlig perplex: „Von wo? Ich habe gar nichts gehört.“

Aber Günther Jauch ließ nicht mit sich reden und stellte deutlich klar: „Doch, doch, doch. Hinter ihnen, sehr laut. Und zwar: nein“. Die Regie von „Wer wird Millionär?“ traf nach kurzer Beratung eine Entscheidung.  „Wir werden die Frage tauschen“, erklang es aus dem Off.

RTL-Regie trifft nach Regelverstoß Entscheidung

Günther Jauch ermahnte noch einmal die Zuschauerinnen und Zuschauer im TV-Studio. „Aber jetzt wirklich die Bitte“, sagte er – und schob noch hinterher: „Sonst kommt danach das Kommando zum Abführen. Wir haben immer ein komplettes Ersatzpublikum da. Und die sind motiviert.“ Gelächter brach draufhin aus, die Stimmung war gerettet.

Anschließend wurde die RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ ganz normal fortgesetzt – ohne die offene Frage zu beantworten. Dabei wollte die Kandidatin unbedingt noch die richtige Antwort erfahren, doch Günther Jauch lehnte ihren Wunsch mit einem kurzen „Ne“ ab. 

Die Auflösung zur zurückgenommenen Frage: Antwort wäre „A“ richtig gewesen. Die neue Frage konnte die Kandidatin aus Norddeutschland nicht beantworten, obwohl ihr Telefonjoker, in dem Fall ihr Ehemann, sie zum Zocken überreden wollten. Sie ging schließlich mit 16.000 Euro nach Hause. (mbr)

Nachtmodus
KStA abonnieren